zur Navigation springen

Landesmeisterschaft der Bogenschützen : Fahrdorf freut sich über zwei Landestitel

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Großer Erfolg für die Bogenschützen aus Fahrdorf: Bei den Landesmeisterschaften errangen Erica und Reiner Schmeckthal jeweils den Titel, zudem holte Wiebke Klöpping eine Silbermedaille.

Große Zufriedenheit herrscht in der Bogensparte der Sportschützen Fahrdorf über zwei frisch gebackene Landesmeister und eine Vizelandesmeisterin. Bei den Titelkämpfen in der Halle für Bögen ohne Visier des Bogensportverbandes Schleswig-Holstein (BVSH) belegten sowohl Erica Schmeckthal, Damen Ü    60, als auch Reiner Schmeckthal, Herren Ü  55, jeweils den ersten Platz. Einen zweiten Rang erkämpfte sich Wiebke Klöpping, Damen Ü  50.

Knapp 70 Schützen der unterschiedlichsten Bogenarten und Klassen trafen sich in der Tennishalle von Stapelfeld, um sich in einem fast dreistündigen Wettkampf zu messen. Geschossen wurden zwei Runden á 30 Pfeile aus einer Distanz von 18 Metern auf eine Zehnerring-Auflage (Durchmesser von 60 Zentimetern).

Wiebke Klöpping erwischte einen guten Start und schoss in der ersten Runde ein passables Ergebnis. Beim zweiten Durchgang zeigte sich die noch mangelnde Wettkampferfahrung in der nachlassenden Konzentration. Dennoch erreichte sie den zweiten Platz und zeigte, dass mit zunehmender Wettkampferfahrung noch eine gehörige Steigerung von ihr zu erwarten ist.

Erica Schmeckthal hingegen war mit ihrem Start nicht zufrieden, haderte in den ersten beiden Passagen mit sich. Es gelang ihr aber, sich mental zu steigern, was sich auch an der steigenden Punktzahl festmachen ließ. In der zweiten Runde gelang es, mit einigen Zehnerschüssen ihr persönliches Bestergebnis um 15 Punkte zu toppen.

Reiner Schmeckthal startete mit großem Handicap, nach einer Armverletzung musste er kurzfristig von seinem gewohnten 50 Lbs-Bogen, (50 englische Pfund) auf 35 Lbs umsteigen. Hierbei machte sich die jahrelange nationale und internationale Turniererfahrung bezahlt. Ihm gelang die Umstellung auf das ungewohnte Zuggewicht. und er wurde mit dem ersten Platz belohnt.

Lediglich in der Mannschaftwertung mussten sich die Fahrdorfer hinter dem TSV DG Hosteinische Schweiz, dem BVSH- Jugendkader und dem SSV-Sarzbüttel auf den vierten Platz einreihen. Alexandra Arend belegte zudem bei der Landesmeisterschaft des Deutschen Schützenbundes in Tornesch den fünften Platz.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert