zur Navigation springen

Elf Neue bei den Schleswiger B-Junioren

vom

Schleswig | Die B-Junioren von Schleswig 06 und ihr Trainer Benjamin Hillers gehen aufgrund der Resultate in der Vorbereitung mit gemischten Gefühlen in die Fußball-Spielzeit der Schleswig-Holstein-Liga. Wie in der vergangenen Saison stellen sich die zahlreichen Gegentore der 06er als große Hypothek dar. "Die bisherige Vorbereitung war ganz in Ordnung. Die Ergebnisse waren allerdings noch nicht so, wie wir es uns vorstellen. Wir bekommen weiterhin zu viele Gegentore. Aber insgesamt haben wir schon durch sehr gutes Passspiel überzeugt", so Hillers.

Von den Neuzugängen ist Hillers bisher beeindruckt. Elf Spieler sind zum Kader gestoßen und überzeugten im Training und in den Spielen. Jan Brammer, Julian Schmidt, Mark Kevin Klopfer (SG Arensharde), Finn Hammerich, Justin Schulz(beide VfR Schleswig), Kadir Sadik, Jannes Erdmann (SG Friedrichsberg-Schuby), Danny Freund, Julian Rangnik (SG Satrup-Großsolt) und Jannik Sellmer(JSG Tarp/Oeversee) heißen die Neuen. "Alle Neuzugänge ziehen wirklich gut mit. Es sind einige herausragende Spieler mit einer super Einstellung dabei, die wir in der kommenden Saison auch unbedingt brauchen", sagt Hillers.

Um sich gut auf die Saison vorzubereiten, absolvierte 06 ein dreitägiges Trainingslager auf der eigenen Anlage. Dieses wurde zusammen mit den F- und E-Junioren des Vereins durchgezogen. Hillers war davon total begeistert. "Nicht nur Waldläufe standen im Vordergrund, sondern ganz besonders die Vorbildfunktion gegenüber den jüngeren Spielern. Das haben meine Jungs wirklich bravourös gemacht."

In den Testspielen zeigten die Schleistädter dagegen Licht und Schatten. Nach einem Unentschieden gegen IF Tönning (3:3) folgte eine deutliche Niederlage gegen die A-Junioren der FSG Mittelangeln (1:8). Im Trainingslager wurde Kropp mit 6:1 besiegt, gegen Husum setzte es eine 1:5-Schlappe. Nach einem deutlichen Sieg gegen Süderbrarup (9:0) folgte noch ein Torfestival gegen Büdelsdorf (4:8).

"Als Saisonziel wollen wir zuerst einmal die Anzahl der Gegentore gewaltig minimieren. Nach vorne geht immer was. Ich hoffe, dass wir im Winter auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen. Erst dann kann ich ein Saisonziel ausgeben", will Hillers sich nicht auf eine langfristige Prognose festlegen.

Als Titelfavoriten sieht der Schleswiger Trainer die üblichen Verdächtigen. "Büdelsdorf, Eidertal-Molfsee, Flensburg 08 und Eichede werden um den Titel spielen. Als Geheimfavoriten sehe ich Henstedt-Ulzburg, die man als Aufsteiger nie aus den Augen verlieren darf."

Das Auftaktprogramm schätzt Hillers als schwierig ein. "Es wird hart. Aber so wissen wir dann, wo wir stehen." Erst der Auftakt heute (15 Uhr) bei TuRa Meldorf, dann Flensburg 08 und die SG Trave 06 Segeberg. "Das sind schon wirklich harte Nummern, aber ich freue mich auf diese Begegnungen, und wir werden versuchen, Punkte einzufahren", gibt sich der Schleswiger Trainer zuversichtlich.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Aug.2013 | 07:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen