zur Navigation springen

Eichede ohne Gnade

vom

SH-Liga: 06 unterliegt SV Eichede 0:8 / Platzverweis für Torge Nissen nach 35 Minuten

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Schleswig | Wie schon im Vorfeld erwartet, hatte Absteiger Schleswig 06 gegen den möglichen Aufsteiger SV Eichede keine Chance. Allerdings offenbarte das Team beim auch in der Höhe verdienten 0:8 (0:2) gegen den Tabellenzweiten große Schwächen.

Dabei hielten die Schleistädter zumindest in der ersten Halbzeit zunächst noch relativ gut mit, mussten dann aber einen Platzverweis gegen Torge Nissen nach einer Notbremse hinnehmen. Der nächste Nackenschlag folgte in der Halbzeitpause. Torwart Sven Schmiedemann konnte verletzungsbedingt nicht mehr weiter spielen und Marvin Peter von den A-Junioren musste das Tor hüten. So hatte 06 in Unterzahl in Hälfte zwei nicht den Hauch einer Chance mehr. Es entwickelte sich aus Gästesicht ein munteres Toreschießen mit einem mehr als deutlichen Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften.

Dementsprechend enttäuscht war der 06-Trainer: "Das 8:0 war völlig verdient. Der Gegner war stark. Wir haben 30 Minuten mitgehalten, sind dann aber auseinander gebrochen. Nach dem Platzverweis habe ich der Mannschaft gesagt, dass sie sich nicht abschießen lassen soll. Leider haben sie es doch mit sich machen lassen und sich in der zweiten Hälfte aufgegeben," meinte André Bistram, der für die kommende Saison wieder bei 06 zugesagt hat.

Zunächst hielt 06 das Spiel gegen den Tabellenzweiten offen. Eichede hatte von Beginn an mehr Ballbesitz, Schleswig stand sicher in der Defensive. Chancen der Gäste blieben vorerst Mangelware. Mit der ersten Möglichkeit stand es dann aber doch 0:1. Jan-Henrik Schmidt netzte ein (9.). Mitte der ersten Halbzeit kam Schleswig 06 dann auch mal in die Nähe des gegnerischen Tores. Jan Lauer scheiterte mit kleineren Möglichkeiten (20./25.). Aber Eichede wurde nun von Minute zu Minute stärker und verbuchte Zählbares. Erneut traf Schmidt, Schleswigs Torwart Schmiedemann war machtlos (30.). Noch vor dem Seitenwechsel nahm das Unheil seinen Lauf. Nach einer Notbremse kassierte Torge Nissen folgerichtig die rote Karte (35.).

Nach der Pause hütete Marvin Peter das Tor und machte seine Sache gut, aber Eichede kannte keine Gnade. Im ersten Spiel in der SH-Liga musste Peter gleich sechs Mal hinter sich greifen. Andre Kossowski erhöhte auf 0:3 (52.), zwei Minuten später traf Simon Koops (54.). Eichedes Trainer Oliver Zapel wechselte nun munter durch und bewies ein gutes Händchen. Alle drei Einwechselspieler trugen sich in die Torliste ein. Florin Osmani (60.), Thomas Piper (69.) und Philipp Baasch (74.) erhöhten auf 0:7. Fünf Minuten vor dem Ende durfte auch Bennedict Kummerfeldt ziemlich unbedrängt treffen (85.).

Kurz zuvor hätte Jan Lauer nach mit einem Fernschuss noch einmal Ergebniskosmetik betreiben können. Sein Schuss ging jedoch knapp am Gehäuse vorbei (80.). Drei Minuten vor dem Ende versuchte Chris Lauer sein Glück. Aber auch dieser Versuch landete neben dem Tor (85.).

"Nach einem so deutlichen Ergebnis, sah es zunächst nicht aus. Aber die Tore fielen zur richtigen Zeit und auch der Platzverweis hat uns in die Karten gespielt", sagte ein sehr zufriedener Eicheder Trainer Zapel.Schleswig 06: Schmiedemann (46. Peter) - D. Thomsen (69. T. Thomsen), J. Thomsen, T. Nissen, C. Lauer - J. Lauer, Schelper, Kallsen, Merz, H. Nissen - Hillers (34. Kersten).

SV Eichede: Berndt - Fischer, M. Hinkelmann, Koops - F. Winkelmann (46. Osmani), Wagner, Maltzahn, Kummerfeldt, Schmidt (56. Baasch) - Rienhoff, Kossowski (63. Piper).

Schiedsrichter: Timo Winkel (TSV Flintbek). Zuschauer: 120. - Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Torge Nissen nach Notbremse (35.). - Beste Spieler: - / Wagner, Kossowski.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen