zur Navigation springen

Dressur-Turnier für Senioren-Reiter

vom

Mohrkirch | Der Dressurreiter Josef Neckermann gewann noch mit Mitte 50 olympisches Mannschaftsgold, der Japaner Hiroshi Hoketsu startete mit 71 Jahren bei den Spielen in London. Dem Beispiel der Topsportler folgen viele Amateurreiter im Seniorenalter, die auf ländlichen Turnieren eine durchaus ernst zu nehmende Konkurrenz für die Jüngeren sind. Doch gibt es auch die weniger routinierten, die sich aus Berufsgründen nicht so intensiv auf ihr Hobby konzentrieren können oder die Spät- und Wiedereinsteiger. Sie möchten einerseits unter sich bleiben, sich andererseits aber auch dem Wettbewerb stellen. Speziell für sie wurde vor zwölf Jahren in Schleswig-Holstein und Hamburg der "Senioren Amateur Reitclub" (SAR) gegründet. Fünf bis sechs Turniere werden im Jahr ausgerichtet, eines steigt heute auf dem Hof Norwegen in Mohrkirch.

Die SAR-Reiter müssen mindestens 40 Jahre alt sein, Profis sind ausgeschlossen. 120 Mitglieder zählt inzwischen der Verein. "80 davon sind aktiv", erzählt der Vorsitzende Helmut Oehrl, der selbstverständlich selbst im Sattel sitzt. Die 1. Vorsitzende des Reiterbunds Nordmark, Carolin Thurner, ist von der Idee begeistert: "Der SAR gibt älteren Reitern die Möglichkeit, sich mit ihresgleichen zu messen und schließt eine wichtige Lücke in unserem Turniersystem." Oehrl freut sich, dass Markus Waterhues für die Ausrichtung des Dressurturniers gewonnen wurde. Waterhues ist als erfolgreicher Grand-Prix-Reiter und Ausbilder weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus bekannt, im Reiterbund Nordmark fungiert er als 2. Vorsitzender. Sein Hof Norwegen gilt im Norden als Hochburg der Dressur.

Das Turnier, für das 74 Startplätze vergeben wurden, beginnt heute um 10 Uhr mit der "Kleinen Tour", Dressurprüfungen der Klasse A und eine L auf Trense, wobei die L-Trense zur "mittleren Tour" mitzählt. Teilnehmer an der "mittleren Tour" absolvieren noch eine L-Kandare. Die "Große Tour", die am Nachmittag 14 Uhr beginnt, besteht aus zwei anspruchsvollen M* und M** Sterne-Prüfungen. Alle drei Touren zählen für den SAR-Dressur-Cup.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen