zur Navigation springen

Fussball : Der FC Angeln siegt gerne auswärts

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

In der SH-Liga der A-Junioren gewinnt der FC Angeln mit : 3:1 beim bisherigen Spitzenreiter Heider SV. Die beiden Schleswiger Teams mussten sich mit Unentschieden zufrieden geben.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2013 | 07:32 Uhr

Vielleicht sollten die A-Junioren des FC Angeln in Zukunft sämtliche SH-Liga-Punktspiele auf fremden Plätzen austragen. Nachdem es bislang bei den Heimspielen nur Pleiten gab, kam der FC beim bisherigen Spitzenreiter Heider SV mit dem 3:1 (0:0) nun schon zum dritten Auswärtserfolg. Schleswig 06 holte beim 2:2 mbeim TSV Altenholz einen Punkt.

A-Junioren
Heider SV - FC Angeln 02 1:3 (0:0)
In der torlosen ersten Halbzeit standen die Gäste kompakt in der Defensive und ließen kaum nennenswerte Tormöglichkeiten der Heimelf zu. Auch nach dem Seitenwechsel mischte die Stüber-Truppe munter mit und ging in der 50. Minute in Führung. Einen Freistoß von Yannick Menke verlängerte Michel Jacobsen mit dem Hinterkopf zum 0:1. Die Gäste überzeugten auch in der Folgezeit durch enorme Laufbereitschaft und sorgten auch in spielerischer Hinsicht für einige Glanzpunkte. Nachdem Marten Köhler in der 77. Minute die große Chance zum 0:2 ausgelassen hatte, hieß es nur 60 Sekunden später 1:1. Die FC-Abwehr konnte den Heider Torschützen Martin Kock nach einem Freistoß nicht entscheidend hindern. Die Verunsicherung in den FC-Reihen legte sich jedoch schnell. Nur 120 Sekunden nach dem Ausgleich entwischte Bennet Kästner der Heider Abwehr nach einem Steilpass, umspielte noch den gegnerischen Schlussmann und vollendete zur erneuten Führung. Alles klar machte dann in der Schlussminute Tom Karshüning.

FC Angeln 02: Freiberger - J. Köhler, Frank, Schürmann, Niehaus, Karshüning, Jacobsen, M. Köhler, Malz, Schmidt, J. Goos. Eingewechselt: Horstmann, Kästner, Malcha und Menke.

Schleswig 06 – TSV Altenholz 2:2 (2:2).
„Insgesamt wäre sicherlich mehr drin gewesen, unzufrieden bin ich aber nicht. Es war erneut eine Leistungssteigerung zu erkennen“, sagte Trainer Jörg Lorenzen. 06 startete die Partie mit enormen Tempo und setzte Altenholz früh unter Druck. Zwangsläufig fiel das 1:0 durch Niklas Petersen per Freistoß aus 22 Metern (14.). Nach Unstimmigkeiten in der Schleswiger Hintermannschaft gelang Altenholz durch Sahin Bilcim der Ausgleich (18.). 06 verlor in der Folgezeit komplett den Faden und musste den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Luca Paetznick traf nach schönem Konter (25.). Das Spiel wurde hektisch, beide Mannschaften mussten Zeitstrafen hinnehmen. Schleswig kam wieder besser in die Partie und wurde belohnt. Bjorne Schneider nahm sich ein Herz und zog ab. Petersen veränderte die Richtung des Balles per Hacke und traf mit dem Pausenpfiff zum 2:2 (45.). Nach dem Wechsel dominierte 06, Altenholz suchte das Glück über Konter. „Wir haben es verpasst uns bessere Chancen heraus zu spielen. Am Ende muss man sogar etwas glücklich sein, dass Altenholz nicht alle Konter ordentlich zu Ende gespielt hat“, sagte Lorenzen.

Schleswig 06: Koch – Clasen, Carstensen, Jacobsen, Husfeldt – Markhoff, Wegner – Siert (85. Ismail), Petersen (63. Hammerich), Schneider – Wippich (65. Hoomann).

B-Junioren
Schleswig 06 – Heider SV 2:2 (1:0)
„Ein verdientes 2:2 für den Gegner“, meinte Trainer Jörg Brusdeilins. Nach beidseitigem Abtasten in den ersten Spielminuten suchte Julian Rangnick mit einem langen Ball Jannik Berndt, der eiskalt zur Führung abschloss (19.). Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Heide nutzte die Tiefschlafphase des Gastgebers zum 1:1 durch Mats Kosuk (41.). Heide hatte das Spiel nun im Griff, scheiterte immer wieder an Kevin Ullrich im Schleswiger Tor. Mit dem gleichen Zusammenspiel wie beim ersten Treffer kam der Gastgeber zu seinem zweiten Treffer. Erneut Vorarbeit Rangnick und Treffer durch Berndt (54.). Mit einem sehenswerten Volleytreffer durch Marlon Stechemesser glich Heide erneut aus (60.).

Schleswig 06: Ullrich – Paulsen, Erdmann, Rangnick, Kybelka – Wasielewskie(71. Clasen), Freund, Sadik(76. Rode), Hämmerlein, Hammerich(51. Schmidt) – Berndt.


TuRa Meldorf – FC Angeln 02 2:3 (1:1)
In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit ging TuRa durch eine Einzelaktion von Geraldo Schmidt, der sich durchtankte und gekonnt per Lupfer vollendete, in Führung, musste aber postwendend den Ausgleich durch Luca Petersen (30.) hinnehmen. Nach der Pause drehte er FC Angeln dann aber auf und ließ die Gastgeber nicht mehr wirklich ins Spiel kommen. Jan Niklas Asmussen (43.) und der kurz zuvor eingewechselte Thore Schöttler (75. ) erhöhtern auf 1:3. Der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel für die Gastgeber letztlich zu spät. Der FC Angel nahm verdient die drei Punkte mit.
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen