Talent des Jahres : Ansporn ist noch größer geworden

Junger Fußballer mit Talent: Gonde Hennnigsen.
Junger Fußballer mit Talent: Gonde Hennnigsen.

Gonde Henningsen ist mit nur 17 Jahren ein begehrter Fußballer in der Region. „Ich hoffe, dass ich die Leute, die für mich gestimmt haben, auch in Zukunft nicht enttäuschen werde.“

shz.de von
05. Januar 2015, 13:11 Uhr

Obwohl sich sein Sieg bei der Sportlerwahl zum Talent des Jahres 2014 früh abzeichnete und am Ende gegenüber den anderen Kandidaten äußerst deutlich ausfiel, war Gonde Henningsen, der in der A-Jugend des FC Angeln 02 Fußball spielt, nach dem Bekanntwerden der Auswertung doch etwas „geplättet“: „Ich war schon verwundert, dass man ausgerechnet mich nominiert hatte. Dass ich dann letztendlich sogar mit einem Riesenvorsprung gewonnen habe, macht mich sehr stolz und spornt mich mächtig an. Ich hoffe, dass ich die Leute, die für mich gestimmt haben, auch in Zukunft nicht enttäuschen werde.“

Gonde Henningsen, der am 9. September des vergangenen Jahres seinen 17. Geburtstag feierte, wohnt bei seinem Vater in Sieverstedt. Er besucht die 10. Klasse der Realschule und strebt anschließend die Fachholschulreife an. Mit dem Kicken begann er beim TuS Dreiring Havetoft und FC Tarp-Oeversee, ehe er mit Beginn der B-Jugend zum FC Angeln 02 wechselte. Sein Trainer Henning Stüber erinnert sich: „Zunächst hatte Gonde etwas Anpassungsschwierigkeiten und musste sich an das höhere Tempo gewöhnen. Schritt für Schritt kam er dann in die Stammformation und ist aufgrund seines Trainingsfleißes und der erarbeiteten Torgefährlichkeit seit geraumer Zeit ein absoluter Leistungsträger. Je nach Anforderung spielt er im offensiven Mittelfeld oder als Sturmspitze.“

Auf beiden Positionen entwickelte Henningsen eine enorme Torgefährlichkeit. In den Punktspielen der A-Jugend in der SH-Liga erzielte er 14 Tore und traf zudem im Pokal-Wettbewerb vier Mal für sein Team. Sein Talent und die sportlichen Leistungen blieben auch Landesauswahl-Trainer Michael Prus nicht verborgen, er nominierte Gonde Henningsen für das Schleswig-Holstein-Team. Bei der im vergangenen Herbst in Duisburg ausgespielten Deutschen Meisterschaft bestritt er vier Spiele und trat dabei zwei Mal als Torschütze in Erscheinung.

Über seinen weiteren fußballerischen Weg hat sich der Fan des FC Bayern München, der Arjen Robben als sein sportliches Vorbild bezeichnet, noch keine allzu großen Gedanken gemacht: „Ich kann jetzt in der Rückrunde und die nächste Saison 2015/16 noch in der A-Jugend spielen und freue mich darauf. Sicherlich reizt es mich auch, irgendwann einmal höherklassig zu spielen. Doch darüber zerbreche ich mir momentan noch nicht den Kopf und lasse alles in Ruhe auf mich zukommen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen