Segel-Bundesliga : Anerkennung für Aufsteiger Schlei-Segel-Club

Avatar_shz von 07. Mai 2019, 17:05 Uhr

shz+ Logo
„Hat enorm Spaß gemacht“: Trotz des letzten Platzes zum Start der Bundesligasaison waren die Wettfahrten auf dem Starnberger See eine tolle Erfahrung für die „Ersatz“-Crew des Schlei-Segel-Clubs.
„Hat enorm Spaß gemacht“: Trotz des letzten Platzes zum Start der Bundesligasaison waren die Wettfahrten auf dem Starnberger See eine tolle Erfahrung für die „Ersatz“-Crew des Schlei-Segel-Clubs.

Das Team des Schlei-Segel-Clubs war zwar beim Auftakt der Segel-Bundesliga auf dem Starnberger See Tabellenschlusslicht, sammelte aber viele Erfahrungen.

Starnberg | Das Abenteuer 1. Bundesliga hat für den Schlei-Segel-Club (SSC) wie erwartet mit einem Dämpfer begonnen. Mit einer zusammengewürfelten, unerfahrenen Crew landete das Team um Steuermann Sven Kruse (42) zum Auftakt auf dem Starnberger See auf dem letzten Platz unter 18 Vereinen, erntete aber auch jede Menge Anerkennung. Insbesondere für ihre zwei Wettfa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen