zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : Schuby war kein Stolperstein

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der VfB Schuby erlitt eine 3:8-Packung gegen den Spitzenreiter TSB Flensburg. Dagegen feierte der FC Haddeby seinen ersten Saisonsieg, die erste Heimniederlage fing sich der SV Grün-Weiß Tolk ein.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 18:12 Uhr

Auf dem angestrebten Weg zurück in die Verbandsliga lässt sich der TSB Flensburg scheinbar nicht stoppen. Auch beim VfB Schuby demonstrierte die Mannschaft von Trainer „Jockel“ Press ihre Überlegenheit und kam zu einem sehr deutlichen 8:3-Erfolg. Der Vorsprung des Spitzenreiters vor dem ärgsten Verfolger FC Wiesharde (4:2 beim FC Geest 09) beträgt bereits sechs Zähler. Nach der ersten Saison-Niederlage am vergangenen Spieltag beim TSV Nord verlor der SV Grün-Weiß Tolk nun auch erstmals vor eigenem Publikum klar mit 1:5 gegen die FSG im Amt Schafflund, die damit die Tolker vom dritten Rang verdrängten. Endlich kam auch der FC Haddeby 04 mit einem 2:1 daheim gegen den TSV Nord Harrislee zum ersten Saisonsieg, trägt aber weiterhin die „Rote Laterne“, da der MTV Meggerdorf daheim mit einem 2:2 gegen DGF ebenfalls punktete und die bessere Tordifferenz aufweist.

FC Haddeby 04 – FC Ellingstedt-S. 2:1 (2:0)
Am achten Spieltag konnte das Team von Trainer Stefan Schmitz endlich den ersten Saisonsieg feiern. Durch einen Doppelpack von Sven Detjens stand es schon nach knapp 20 Minuten 2:0 für die Gastgeber, die während der ersten Hälfte den Ton angaben. Mit Beginn des zweiten Durchgangs bekamen die Gäste Oberwasser, konnten sich aber zunächst keine zwingenden Torchancen erspielen. Nach 63 Minuten schaffte der Aufsteiger durch Patrick Grams doch den Anschlusstreffer. In der 81. Minute sahen nach einer Rangelei Haddebys Martin Clausen den Ampelkarton und Gästespieler Patrick Ziehm die Rote Karte.
TSV Kropp II – TSV Nord Harrislee 4:3 (1:1)
In einer nach der Pause sehr torreichen Begegnung kam die Kropper Reserve zum zweiten Saisonsieg. Ihren verdienten 1:0-Vorsprung büßten die in der ersten halben Stunde besseren Platzherren durch einen Gegentreffer 60 Sekunden vor dem Pausenpfiff ein. Nach der 3:1-Führung kamen die Gäste von der Grenze postwendend wieder heran und verkürzten auch nach dem vierten Kropper Treffer noch einmal auf 4:3. Nun begann seitens der Gastgeber das große Zittern, doch es reichte.

Tore: 1:0 Felix Frahm (14.), 1:1 Ibrahim Ghailane (44.), 2:1 Alexander Haas (47.), 3:1 Manuel Schröder (67.), 3:2 Marco Albrozeit (69.), 4:2 Mohammed Al-Batal (69.), 4:3 Kim Christensen (82.).

FC Geest 09 – FC Wiesharde 2:4 (2:3)
Zu Beginn lief es für die Gastgeber optimal. Patrick Wecker (10.) und Gästespieler Mario Augustini (12.) mit einem Eigentor sorgten für einen schnellen 2:0-Vorsprung. Kurz darauf unterlief den 09ern ein Schnitzer in der Vorwärtsbewegung, den die Gäste prompt zum Anschlusstreffer nutzten. Zwei weitere Leichtsinnsfehler wurden ebenfalls bestraft und so stand es zur Pause plötzlich 2:3. Nach dem Seitenwechsel nutzte Niklas Hansen seine Möglichkeit zum alles entscheidenden 2:4.

Tore: 1:0 Pascal Wecker (10.), 2:0 Mario Augustini (12., Eigentor), 2:1 Tilo Thomsen (14.), 2:2 Peter Munkelberg (30.), 2:3 Jannick Gall (38.), 2:4 Niklas Hansen (65.).

Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte gestaffelt und lauerten auf Konter. Während die Hausherren gefühlte 80 Prozent Ballbesitz hatten. Diese Überlegenheit konnten sie jedoch nicht in Treffer ummünzen. Vielmehr mussten sie aber der 51. Minute einem Rückstand hinterherlaufen. André Helm hatte einen der seltenen Konter erfolgreich abgeschlossen.


VfR Schleswig – Polizei SV Flensburg 0:1 (0:0)
Während der gesamten Spielzeit fanden die Platzherren keinen Rhythmus. Die wenigen Chancen wurden überhastet vergeben und so war am Ende die Heimniederlage gegen den vorbildlich kämpfenden Neuling die logische Folge. Der Treffer des Tages für den PSV Flensburg fiel in der 71. Minute durch Gian-Luca Scharf.

SV Grün-Weiss Tolk – FSG im Amt Schafflund 1:5 (1:1).
Die Tolker Führung durch Folkert Mende glichen die Gäste 120 Sekunden vor der Pause aus. In der zweiten Hälfte hatten die Platzherren den Wind im Rücken, nutzten die Unterstützung aber nicht. Die Gäste dagegen zeigten einen großen Siegeswillen und wurden letztendlich mit diesem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg belohnt.

Tore: 1:0 Folkert Mende (18.), 1:1 Finn Carstensen (43.), 1:2, 1:3 Marvin Koeck (54., 70.), 1:4 Volker Hansen (75.), 1:5 Timo Hansen (84.).

MTV Meggerdorf – DGF Flensburg 2:2 (0:1).
Den besseren Start erwischten die Gäste und gingen durch Salem Memic nicht unverdient in Führung. Nach dem Rückstand fand der MTV langsam ins Spiel, musste aber immer wieder bei den gefährlichen DGF-Kontern aufpassen. Einer davon führte Mitte der zweiten Hälfte, wiederum durch Salem Memic, zum 0:2. Nun bewiesen die Platzherren ihre große Moral und kämpften sich wieder heran. Innerhalb von drei Minuten egalisierten Andre Volkers und Lasse Thomsen zum 2:2-Endstand.

VfB Schuby – TSB Flensburg 3:8 (1:6).
Nach sieben Minuten war der Tabellenführer auf der Siegerstraße und nutzte jede Schwäche in der Defensive zu einem 6:1 zur Pause. Im zweiten Durchgang ließ es der TSB dann gemächlicher angehen. Man beschränkte sich auf das Verwalten des Resultats. Das nutzte der VfB zu zwei Treffern.


Tore: 0:1 Marvin Treitz (7.), 0:2 Andreas von Diczelski (14.), 0:3 Leif Petersen (20.), 0:4, 0:5 Dominik Andresen (23., 37.), 1:5 Florian Howind (42.), 1:6 Dominik Andresen (43.), 1:7 Nicolai Vosgerau (60.), 2:7 Andreas Meyer (63.), 3:7 Jan-Philipp Clasen (70.), 3:8 Lars Nielsen Rosenberg (77.)

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen