zur Navigation springen

Badminton-Regionalliga : Schleswig 06 rückt auf Platz vier vor

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

In der Badminton-Regionalliga gelingt Schleswig ein 6:2-Erfolg gegen den Berliner SC. Die Niederlage gegen SG ETB Berlin II zuvor war einkalkuliert

shz.de von
erstellt am 29.Okt.2013 | 07:12 Uhr

Das 1:7 gegen die SG ETB Berlin II war beim Badminton-Regionalligisten Schleswig 06 im Grunde genommen schnell abgehakt. Einzig die Höhe der Niederlage gegen die Reserve des amtierenden deutschen Mannschaftsmeisters war vielleicht diskussionswürdig. Der Schwerpunkt wurde bei den Schleistädtern ohnehin auf die Partie gegen den Berliner SC gelegt. Der Plan ging auf. Mit 6:2 besiegte das Schleswiger Team um Trainer Andre Teuber den Gast aus Berlin und katapultierte sich vom vorletzten Tabellenplatz auf Rang vier. Schleswig 06 führt dabei eine mit 4:8-Zählern punktgleiche Dreiergruppe an.

Spartenleiter Peter Paustian hatte sich im Vorwege der Begegnung zwei Punkte gewünscht, sein Team tat ihm den Gefallen. Allen voran Sohn Patrik, der den Ehrenpunkt gegen die SG ETB Berlin holte, in der zweiten Partie das zweiten Herreneinzel gegen Sebastian Nieke (21:15, 21:13) dominierte und zusammen mit Stefan Kradolfter das zweite Herrendoppel gegen Sebastian Nieke/Tom Scholz mit 21:16 und 22:20 knapp gewann. „Das waren drei von vier möglichen Punkten. Eine sehr gute Bilanz“, kommentierte der Vater nicht ohne Stolz.

Neben Paustian waren Arthur Cheung, Stefan Kradolfter und Sarah Danzelman in ihren Einzeln erfolgreich. Als Kradolfter den Punkt zum 5:2 machte war die Partie vorzeitig entschieden. „Für das Spiel- und Satzverhältnis ist der sechste Punkt aber auch noch wichtig“, meinte Paustian. Und Lars Matthiesen und Sarah Danzelman taten ihm wieder den Gefallen. Nach verschlafenem ersten Satz wurden Arne Siegfried/Sandra Reinicke mit 13:21, 21:18, 21:19 besiegt und hinterließ einen „rundum zufriedenen“ Spartenleiter. „Schöne Spiele, gute Stimmung, prima Mannschaft“, meinte Paustian.

In der nächsten Partie gegen das Schlusslicht TSV Altenholz (9.11.) muss Schleswig 06 auf jeden Fall punkten. Paustian: „Wir sind Favorit“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen