Fussball-Verbandsliga : Schleswig 06 jetzt schon Tabellensechster

Florian Völkner (re.) und  Davin Thomsen (li.) nehmen den Tellingstedter  Nils Müller in die Zange.
Florian Völkner (re.) und Davin Thomsen (li.) nehmen den Tellingstedter Nils Müller in die Zange.

Schleswig 06 hat nach dem 3:0 (2:0)-Sieg gegen den MTV Tellingstedt den Aufwärtstrend eindrucksvoll bestätigt. Nach dem fünften Heimsieg liegt 06 jetzt auf dem sechsten Platz.

Avatar_shz von
11. November 2013, 07:04 Uhr

Schleswig 06 hat nach dem Sieg gegen Tellingstedt eindrucksvoll den Aufwärtstrend bestätigt und klettert auf den sechsten Tabellenplatz. Nach dem fünften Heimsieg der aktuellen Serie scheint die Mannschaft von Ralf Christiansen für die kommenden schweren Aufgaben gut gerüstet zu sein. Vor den Spielen gegen Spitzenreiter Weiche Flensburg II und dem Koppelt-Team Nordmark Flensburg fuhren die Schleswiger den dritten Sieg in Serie ein. „Es war ein versöhnlicher Abschluss der Hinserie. Die Mannschaft findet sich immer mehr. Wir können mit dem aktuellen Tabellenplatz zufrieden sein“, sagte Betreuer Volker Phillipp.

Auf dem Kunstrasen entwickelte sich zunächst ein Spiel im Mittelfeld. Die erste Möglichkeit hatte der Gastgeber. Ein Schuss von Kai-Uwe Clausen ging knapp neben das Gehäuse der Gäste (7.). Aus dem Nichts fiel dann die Führung für 06. Jan-Hauke Clausen suchte im Gästestrafraum den Abschluss, Tellingstedts Steffen Billerbeck bekam den Ball an die Hand. Torjäger Nico Erichsen verwandelte den Strafstoß eiskalt zum 1:0 (14.).

In der Folgezeit bestimmte 06 das Spielgeschehen, vom Gast kam nichts. Nach Hereingabe von Julian Thomsen verpasste Helge Nissen knapp per Kopf (19.). Sechs Minuten später sah Jan-Hauke Clausen auf der Außenbahn, dass Tellingstedts Torhüter Andreas Todt nicht gut positioniert im Kasten stand und versuchte es per Direktschuss. Todt klärte den Ball in höchster Not zur Ecke (25.). Fünf Minuten vor dem Wechsel fiel der nächste Treffer. Erneut brachte Thomsen den Ball in den Strafraum, mustergültig verwandelte Kai-Uwe Clausen mit einem Kopfball gegen die Laufrichtung von Todt zum 2:0 (40.).

Nach dem Wechsel kam der Gast mit mehr Dampf aus der Kabine. Bis zur 70. Spielminute passierte aber nichts, die Schleswiger Defensive stand sicher. Nach schönem Pass von Kai-Uwe Clausen machte Erichsen sich auf den Weg. Todt im Gästetor wollte klären, überlegte es sich anders und lief zurück in sein Gehäuse. Erichsen nutze die Unentschlossenheit des Torwartes und verwandelte flach zum Endstand (70.).

„Insgesamt war es ein hoch verdienter Sieg. Tellingstedt hat nur in den Anfangsminuten der zweiten Hälfte Druck gemacht. Es hätte auch deutlicher ausfallen können“, so Phillipp.

Schleswig 06: Schweinert – D. Thomsen, Völkner, Nissen, T. Thomsen (75. Bahls) – J. Thomsen. Kallsen, J-H. Clausen, K-U. Clausen, Nadolny (62. Kersten) – Erichsen.

MTV: Todt – Klie, Sprenger, Billerbeck – Duchow, Schrum (76. Mroszewski), Friedrichsen, Müller, Stein (66. Singh) - Richert, Grill (76. Rohde).
Schiedsrichter: Truels Reichardt (Husum). Zuschauer: 60. Beste Spieler: Kai-Uwe Clausen, Erichsen – Stein, Richert. Tore: 1:0 Erichsen (14.), 2:0 Kai-Uwe Clausen (40.), 3:0 Erichsen (70.).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker