zur Navigation springen

Fussball : Hartes Stück Arbeit bei Sturm und Regen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Schleswig 06 schlägt in der Fußball-Verbandsliga den FC Tarp-Oeversee mit 3:2. Den Siegtreffer erzielte Kai-Uwe Clausen kurz vor Ende der Partie.

Schleswig 06 hat sich nach dem 3:2 (1:1) gegen den FC Tarp-Oeversee ins Mittelfeld der Verbandsliga-Tabelle geschoben. Der vierte Heimsieg in Folge bedeutet nach 15 Partien den neunten Platz. Die Mannschaft von Trainer Ralf Christiansen musste bei Sturm und Regen allerdings ein hartes Stück Arbeit verrichten, um die Punkte zu behalten. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Kai-Uwe Clausen der viel umjubelte Siegtreffer.

„Wir haben heute ein Kampfspiel gesehen, wobei wir sicherlich das glücklichere Ende hatten. Aber trotzdem war der Sieg verdient. Ein ganz großes Lob gilt den beiden Torhütern, die heute wirklich stark gehalten haben“, sagte Schleswigs Betreuer Volker Philipp.

Zunächst wurde der Gastgeber kalt erwischt. Nach einem Klärungsversuch der Schleswiger Hintermannschaft überraschte Sven Hansen Schleswigs Torwart Christian Heppner mit einer Bogenlampe und traf zum 0:1 (2.). 06 ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und kam schnell zum Ausgleich. Nach langem Ball von Jesper Lausen konnte Jan-Philipp Blank den Ball nicht ordentlich klären, Kai-Uwe Clausen stocherte den Ball zum 1:1 ins Netz (8.). Vor dem Seitenwechsel hatten beide Teams Möglichkeiten zur Führung. Für den Gastgeber vergaben Erichsen (35.) und Jan-Hauke Clausen (44.), bei den Gästen Raphael Gertz (45.).

Nach dem Wechsel erwischte Tarp-Oeversee den besseren Start. Erneut scheiterte Gertz knapp an Heppner (46.). Eine Minute später hatte Schleswigs Torjäger Erichsen die Führung auf dem Fuß, scheiterte jedoch an Müller (47.). Nach weiteren Möglichkeiten von Kai-Uwe Clausen (48.) und Alan Nadollny (55.) verflachte das Spiel. Tarp wurde noch einmal über Alexander Holtze gefährlich (59.), Schleswigs Julian Thomsen traf nur die Latte (60.).

Nach einem Eckball ging Schleswig 06 dann aber in Führung. Der Tarper Torwart Müller bugsierte einen Eckball ins eigene Gehäuse – eine unglückliche Situation (75.). Sechs Minuten später fiel dann aber der erneute Ausgleich. Jan-Philipp Blank traf mit einem sehenswerten Treffer aus 25 Metern zum nicht unverdienten 2:2 (81.).

Schleswig 06 wollte die Punkte unbedingt zu Hause behalten und warf noch einmal alles nach vorne. Julian Thomsen passte den Ball flach in den Strafraum, Clausen stocherte das Leder irgendwie zwischen Freund und Feind zum glücklichen 3:2 ins Gehäuse. „Es war heute wirklich sehr schwierig auf dem Platz. Wir haben eine gute Leistung gezeigt. Ich denke unser Sieg war nicht unverdient“, so Philipp.


Schleswig 06: Heppner – D.Thomsen, Lausen (65. Kersten), T. Thomsen, Völkner – Thomsen, Kallsen, J.H. Clausen, K.U. Clausen, Nadolny (45. Nissen) – Erichsen (85. Bahls).
FC Tarp: Müller – Michaelis, Lorenzen, Blank, Roemke – Steffensen (40. Stach), Lewin (57. Potratz), Hansen, Gertz – Holtze, Beutel. Schiedsrichter: Andreas Dierks (Horst). Zuschauer: 98. Beste Spieler: K.U. Clausen, J.H.Clausen, Thomsen, Nadolny – Müller, Holtze, Gertz.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2013 | 07:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen