zur Navigation springen

Fussball : Glücklicher Derbysieger

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die A-Junioren von Schleswig 06 haben im SH-Liga-Derby den FC Angeln mit 1:0 besiegt. Die B-Junioren des FC Angeln verteidigten mit einem 2:2 im Spitzenspiel bei der SG Trave Segeberg die Tabellenführung

Im SH-Liga- Derby der A-Junioren besiegte Schleswig 06 den FC Angeln mit 1:0 (1:0), verdrängte die Mannschaft von Trainer Henning Stüber vom zehnten Platz und vergrößerte den Abstand zu den Abstiegsplätzen. Im Spitzenspiel der B-Junioren verteidigte der FC Angeln mit einem 2:2 (1:1) bei der SG Trave 06 Segeberg die Tabellenführung. Ein verrücktes Spiel lieferten sich Schleswig 06 und die SG Hanse Lübeck. Die Partie endete 6:7 (2:4).




A-Junioren
Schleswig 06 – FC Angeln 02 1:0 (1:0)
Schleswig 06 hat mit dem 1:0-Erfolg im Derby gegen den FC Angeln 02 Wiedergutmachung für die 0:9-Klatsche in Meldorf am vergangenen Spieltag betrieben. „Dieser Sieg war natürlich sehr wichtig für uns. Die Mannschaft hat sich achtbar aus der Affäre gezogen. Wir haben in der Woche viele Gespräche geführt und gut trainiert. Anscheinend hat es gefruchtet“, meinte ein erleichterter Trainer Jörg Lorenzen. In einem ausgeglichenen Spiel mit Feldvorteilen für den Gast erzielte Erik Wegner das Tor des Tages. Nach gut vorgetragenem Konter tauchte Jonas Detlefsen frei vor Angelns Torwart Freiberger auf, scheiterte aber am Schlussmann. Der Abpraller landete bei Wegner, der mit einer Bogenlampe zur Führung und zum Sieg traf (25.). „Insgesamt war es sicherlich etwas glücklich, aber auch nicht unverdient. Angeln hat sich an unserem Torwart die Zähne ausgebissen und wir haben am Ende der Partie leichtfertig Chancen ausgelassen.“ Für sein Gegenüber war die Niederlage „eigenes Verschulden“. „Wenn man mehrere hundertprozentige Chancen nicht verwertet, darf man sich nicht beschweren“, meinte Stüber. Der FC-Coach monierte die Entstehung des Siegtores: „Beim Pass war der Ball einen Meter im Seitenaus. Aber der Linienrichter hat es nicht gesehen“, sagte Stüber.

Schleswig 06: Koch – Clasen, Carstensen, Jacobsen, Schneider (80. Hoomann) – Markhoff – Stamm (35. Siert), Petersen, E. Wegner, M. Wegner – Detlefsen (87. Wippich).

FC Angeln 02: Freiberger – Frank (56. Kaufhold), Schadwinkel (56. J. Köhler), Schürmann, Niehaus – Karschüning, Jacobsen, M. Köhler, Malz, Goos – Kästner.

B-Junioren
Schleswig 06 – SG Hanse Lübeck 6:7 (2:4)
Das Spiel begann denkbar schlecht für die Gastgeber. Bereits nach einer Viertelstunde lagen sie mit 0:2 hinten und waren nur noch zu zehnt auf dem Feld. Jannik Berndt sah nach groben Foulspiel die Rote Karte. Dennoch suchten die Gastgeber weiter in der Offensive ihr Glück und wurden mit dem 1:2-Anschlusstreffer des vierfachen Torschützen Morten Wegner belohnt (25.). Nach weiteren Lübecker Treffern (35./40.) schien die Partie gelaufen. Wegner sorgte mit dem 2:4 (40.+2) zumindest für einen kleinen Hoffnungsschimmer. In der zweiten Hälfte setzte sich das muntere Scheibenschießen fort. Sechs Minuten vor dem Ende brachte Lübecks Felix Stieglitz mit einem Eigentor zum 5:6 die Schleswiger wieder ins Spiel (74.), doch Marquardt machte mit dem 5:7 alles klar (77.). „Trotz Unterzahl hätten wir drei Punkte gegen Lübeck einfahren müssen“, sagte Teammanager Jörg Brusdeilins nach einem irren Fußballspiel.

Schleswig 06: Ulrich – Erdmann, Kybelka, Hämmerlein (17. Paulsen), Hammerich (41. Sellmer) – Wegner, Freund, Rangnick, Wasielewski (71. Schmidt), Sadik (62. Schulz) – Berndt.
Tore: 0:1 Eigentor Erdmann (7.), 0:2 Tetik (14.), 1:2 Wegner (25.), 1:3 Marquardt (35.), 1:4 Lengkey (40.), 2:4 Wegner (40+2), 3:4 Sellmer (60.), 3:5 Steffen (61.), 3:6 Arp (66.), 4:6 Wegner (71.), 5:6 Eigentor Stieglitz (74.), 5:7 Marquardt (77.), 6:7 Wegner(80.+3).

SG Trave 06 Segeberg – FC Angeln 02 2:2 (1:1)
Im Topspiel der SH-Liga kam Spitzenreiter FC Angeln 02 beim direkten Konkurrenten zu einem leistungsgerechten 2:2 (1:1). Beide Teams agierten zunächst sehr vorsichtig. Auf dem aufgeweichten Boden nutzte das Team von Trainer Horst Butschalowski gleich die erste Möglichkeit zum Führungstreffer. In der 21. Minute stand Malte Gendries nach einem geschickten Flügelwechsel goldrichtig. Nach einem Konter der Gastgeber stoppte FC-Keeper Lasse Utecht den gegnerischen Angreifer regelwidrig. Den Strafstoß verwandelte Rafael Krause zum 1:1. Auch in der zweiten Hälfte gab es viele bissige Zweikämpfe, Torraumszenen blieben aber Mangelware. Eine der wenigen Möglichkeiten führte in der 50. Minute zur erneuten Gästeführung durch Luca Petersen. In der Folgezeit wurde die Begegnung in spielerischer Hinsicht wesentlich besser. Nach gut einer Stunde kamen die Gastgeber durch Agdan (62.) wieder zum Gleichstand.

FC Angeln 02: Utecht - Gendries, Jochimsen, Marquardt, Reimer - Asmussen, Goos, Henningsen, Adam - Petersen, Schöttle. Eingewechselt wurden Hauser, Nielsen, Malz und Gröhnke.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Okt.2013 | 07:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen