zur Navigation springen

Fussball : FC Haddeby gibt die Rote Laterne ab

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Nach dem 1:1 des FC Haddeby beim FC Wiesharde ist der MTV Meggerdorf Tabellenletzter der Fußball-Kreisliga. Der TSV Süderbrarup besiegt den VfR Schleswig mit 3:2, der TSV Kropp II verliert bei der FSG im Amt Schafflund mit 1:2.

Nach einem knappen 1:0-Heimsieg gegen den TV Grundhof bleibt der Topfavorit TSB Flensburg mit sechs Punkten Vorsprung souveräner Spitzenreiter. Neuer Tabellenzweiter ist die FSG im Amt Schafflund durch ein 2:1 daheim gegen den TSV Kropp II. Dabei profitierte die FSG vom überraschenden Punktverlust des FC Wiesharde, der vor eigenem Publikum nicht über ein 1:1 gegen das bisherige Schlusslicht FC Haddeby 04 hinaus kam. Das Team von Trainer Stefan Schmitz gab die „Rote Laterne“ an den MTV Meggerdorf, der beim Aufsteiger FC Ellingstedt-Silberstedt mit 2:6 unter die Räder kam. Etwas Boden gut machte der VfB Schuby durch den 1:0-Auswärtserfolg beim TSV Nord Harrislee und verdrängte den SV Grün-Weiß Tolk vom vierten Rang.

TSV Süderbrarup – VfR Schleswig 3:2 (1:0)
Mit dem zweiten Sieg in Folge befreite sich der TSV etwas von der Abstiegszone ab. Nachdem Niclas Sieck gleich zu Beginn drei faustdicke Tormöglichkeiten vergeben hatte, gingen die Platzherren durch Andre Helm trotzdem früh in Führung. Dann übernahmen immer mehr die Gäste das Kommando und zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Rasensportler das Resultat durch Treffer von Christoph Rennhack und Rouven Dumstrei gedreht. Nur drei Minuten nach dem 1:2 antwortete Süderbrarup mit dem Ausgleich durch Patrick Seel. Die Gastgeber ließen nicht locker und gingen in der 65. Minute durch einen platzierten Schuss von Lasse Itzke wiederum in Führung. Diesen knappen Vorsprung verteidigte der TSV bis zum Schluss.
FC Ellingstedt-Silberstedt – MTV Meggerdorf 6:2 (4:0)
Nach einer knappen Viertelstunde war der Neuling auf Betriebstemperatur und kam innerhalb von sieben Minuten durch Yorrick Theemann (13., 20.) und Patrick Grams (18.) zu einem beruhigenden 3:0-Vorsprung. Kurz vor der Pause legte Jan Hermenau noch den vierten Treffer nach. Auch im zweiten Durchgang waren die Platzherren weiterhin torhungrig. Florian Unger (52.) und nochmals Jan Hermenau (54.) machten schnell das halbe Dutzend voll.

Tore: 1:0 Yorrick Theemann (13.), 2:0 Patrick Grams (18.), 3:0 Yorrick Theemann (20.), 4:0 Jan Hermenau (41.), 5:0 Florian Unger (52.), 6:0 Jan Hermenau (54.), 6:1 Andre Volkers (68.), 6:2 Steffan Bols (82.).

FSG im Amt Schafflund – TSV Kropp II 2:1 (1:0)
Die erste Hälfte wurde deutlich durch die Hausherren bestimmt. Dennoch erspielte sich die FSG gute Chancen und gingen durch Patrick Boiesen (26.) in Führung. Nach dem Seitenwechsel glichen die Gäste nach Konter durch Mohammed Al-Batal (55.) aus. Jetzt verloren die Hausherren ihren Rhythmus total. Kropp schlug daraus allerdings kein Kapital. Vielmehr kamen die Schafflunder durch den Kopfball von Volker Hansen (88.) zum 2:1-Siegtreffer.

Tore: 1:0 Boiesen (26.), 1:1 Al-Batal (55.), 2:1 Hansen (88.).

DGF Flensburg – Grün-Weiss Tolk 4:1 (3:1)
Die Hausherren können doch noch zu Hause gewinnen. Trotz Überlegenheit musste DGF allerdings einem Rückstand hinterherlaufen. Alex Bergfeldt verlängerte einen Freistoß per Kopf ins eigene Tor (20.). Aber im direkten Gegenzug glich Salem Memic aus. Was folgte war ein Doppelschlag von Tim Fries (27./30.). Auch nach dem Wechsel blieb Tolk blass. Nur die Flensburger setzten die Akzente. Wie in der 70. Minute, als Memic mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 erhöhte.
TSV Nord Harrislee – VfB Schuby 0:1 (0:0)
Über die gesamten 90 Minuten waren die Gastgeber das tonangebende Team. Sie erspielten sich eine klare Überlegenheit, konnten ihre Vielzahl an Möglichkeiten jedoch nicht nutzten. Schuby hingegen stand ganz gut in der Abwehr und lauerte auf Konter. Der Siegtreffer resultierte aus einem langen Ball, den Sascha Pohlmann direkt aus 20 Metern verwandelte (71.).
TSB Flensburg – TV Grundhof 1:0 (1:0)
Gegen die erwartungsgemäß sehr tief gestaffelt stehenden Gäste tat sich der hohe Favorit sehr schwer. Trotz großer Überlegenheit fehlte die spielerische Brillanz. Das war sicherlich auch ein Verdienst der kämpferisch überzeugenden Angeliter. Dennoch konnten sie das 1:0 durch Marcel Hansen nach Freistoß von Sandi Duratovic nicht verhindern (28.).

Polizei SV Flensburg – SG Geest 09 3:3 (1:1)
Das frühe 0:1 durch Florian Sonntag (2.) steckten die Hausherren gut weg. Jan Hülper egalisierte sechs Minuten später. Schon in der ersten Halbzeit vergab der PSV zahlreiche Chancen. Torjäger Gian-Luca Scharf machte es nach der Pause mit einem Doppelschlag (48., 63.) besser. Gegen Ende der Partie bekamder PSV jedoch Angst vor der eigenen Courage und musste durch Stefen Kirschberger (86.) und SG-Keeper Michael Schmidt (90. +1) noch mit einem Remis zufrieden sein.

FC Wiesharde – FC Haddeby 04 1:1 (0:1)

Gegen die clever agierenden Gäste taten sich Wiesharde schwer. Zudem trat Ernüchterung ein, als Hauke Timm kurz vor der Pause (45. +1) das 0:1 erzielte. Nach dem Wechsel waren die Haddebyer fast nur noch darauf bedacht, die Führung zu verteidigen. Aber mit einem umstrittenen Foulelfmeter glich Patrick Schneck aus (69.). Pech hatten die Gäste als Tim Bänsch mit einem fulminanten Freistoß nur die Latte traf (75.).
zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2013 | 07:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen