Fussball : FC Haddeby 04 wieder Schlusslicht

Henner  Tüxen (re.) vom PSV Flensburg und der Kropper   Tim Detlefsen   kämpfen um den Ball.
Foto:
Henner Tüxen (re.) vom PSV Flensburg und der Kropper Tim Detlefsen kämpfen um den Ball.

Der VfR Schleswig gewinnt in der Kreisliga überraschend mit 2:1 beim FC Geest 09. Ein enttäuschender TSV Kropp II unterliegt beim PSV Flensburg mit 1:5.

shz.de von
05. November 2013, 07:03 Uhr



Der 14. Spieltag in der Kreisliga 1 war ein echtes Sparprogramm, wobei bei zwei von nur drei stattfindenden Begegnungen auch noch das Heimrecht getauscht wurde. Die Teams aus dem oberen Drittel konnten allesamt „die Füße hochlegen“, so dass der TSB Flensburg weiterhin mit zehn Punkten vor der FSG im Amt Schafflund Spitzenreiter bleibt. Im Tabellenkeller gab es dagegen die eine oder andere Verschiebung. Der FC Haddeby 04 holte zwar mit dem 1:1 gegen den TV Grundhof einen wichtigen Zähler, fiel aber trotzdem auf den letzten Platz zurück, da das bisherige Schlusslicht VfR Schleswig zu einem 2:1-Auswärtserfolg beim FC Geest 09 kam. Etwas Luft verschaffte sich auch Aufsteiger Polizei SV Flensburg durch einen 5:1-Heimsieg gegen den TSV Kropp II.

FC Geest 09 – VfR Schleswig 1:2 (0:1)
Zunächst bestimmten die Platzherren eindeutig das Geschehen, vergaben aber einige gute Chancen zum Führungstreffer. Als VfR-Akteur Mirko Linnstädt nach nur zehn Minuten wegen einer Notbremse die Rote Karte sah, ging bei den nun personell überlegenen Gastgebern jegliche Ordnung verloren und die „Rasensportler“ wurden kurioserweise immer stärker. Schon in der 21. Minute nutzte Saffet Yilderim einen Stellungsfahler in der FC-Abwehr zum 0:1. Der gleiche Spieler markierte nur 120 Sekunden nach dem Seitenwechsel auch den zweiten VfR-Treffer. Durch ein Eigentor von Matthias Richter kam die Heimelf wieder heran. Die anschließenden Ausgleichsbemühungen verliefen jedoch zu ideenlos und blieben bis zum Schlusspfiff ungefährlich.

Tore: 0:1, 0:2 Saffet Yilderim (21., 47.), 1:2 Matthias Richter (60., Eigentor).

FC Haddeby 04 – TV Grundhof 1:1 (1:0)
Mit einem gefühlvollen Lupfer über TVG-Keeper Daniel Benzin brachte Hauke Timme die im Gegensatz zur Vorwoche personell wieder gut besetzten Gastgeber schon nach drei Minuten in Führung. Dank einer gut gestaffelten Hintermannschaft verteidigten die Platzherren den Vorsprung gegen die nun optisch deutlich überlegenen Gäste bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel nahm der Druck der fast pausenlos angreifenden Grundhofer weiter zu. Zwangsläufig fiel dann in der 65. Minute der Ausgleich durch Mumin Butkovic. Mit viel Kampfgeist und aufopferungsvoller Abwehrarbeit hielt das Team von Trainer Stefan Schmitz das Remis, hatte aber auch großes Glück, dass die Gäste fünf Minuten vor Schluss eine glasklare Tormöglichkeit vergaben.

Tore: 1:0 Hauke Timme (3.), 1:1 Mumin Butkovic (65.).

Polizei SV Flensburg – TSV Kropp II 5:1 (3:0)
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Kommando. Dennoch dauerte es bis zur 34. Minute, ehe der PSV mit einem Dreierpack die Weichen in Richtung Sieg stellte. Innerhalb von fünf Minuten schossen Christian Steinhardt (34., 39.) und Gian-Luca Scharf (36.) eine 3:0-Führung heraus. Auch nach dem Wechsel blieben die Hausherren gegen die enttäuschenden Kropper dominant. Jan Kuppe traf noch zweimal (65., 79.) bei einem Gegentreffer von Hannes Röh (69.). PSV-Coach Gerd Wicknig war hoch zufrieden: „Meine Mannschaft hat nicht wie in früheren Spielen den Fehler gemacht sich zurückzuziehen, sondern sie hat weiterhin nach vorne Fußball gespielt und auch die Tore gemacht.”


Tore: 1:0 Steinhardt (34.), 2:0 Scharf (36.), 3:0 Steinhardt (39.), 4:0 Kuppe (65.), 4:1 Röh (69.), 5:1 Kuppe (75.).

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen