zur Navigation springen

Fussball : Erfrischender Offensiv-Fußball

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

In der Fußball-Verbandsliga Nord-West besiegt der TSV Friedrichsberg-Busdorf den TSV Nordmark Satrup mit 4:0. Das Team von Trainer Sven Scherner rückt auf Tabellenplatz fünf vor.

Die in den letzten Wochen vermisste spielerische Leichtigkeit ist beim TSV Friedrichsberg-Busdorf im Heimspiel gegen den TSV Nordmark Satrup zurückgekehrt. Mit erfrischendem Offensiv-Fußball bezwangen die Blau-Weißen den Kontrahenten aus Angeln deutlich mit 4:0 (2:0) und zogen damit in der Tabelle wieder an den Satrupern vorbei.

Von Beginn an standen die Platzherren kompakt in der Defensive und nutzten jede Möglichkeit zu schnellen Angriffsaktionen. Schon nach knapp einer Viertelstunde sprang dabei der Führungstreffer durch Claus Mahrt heraus. Nach einer maßgerechten Flanke von Jan-Malte Stürken köpfte Routinier unhaltbar ein. Fast im Gegenzug hätten die Gäste egalisieren können. Ken Dikun lief allein auf Sascha Petersen zu, schoss den Ball aber am Friedrichsberger Gehäuse vorbei. Statt 1:1 stand es in der 17. Minute 2:0 für die Heimelf. Einen von der Satruper Hintermannschaft zu kurz abgewehrten Ball nahm Daniel Voland volley und traf.

Bis zum Seitenwechsel bemühten sich die Gäste um eine Resultatsverbesserung, aber die Angriffe des TSV Nordmark waren sehr durchschaubar und wurden von den Gastgebern immer rechtzeitig unterbunden.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wollte es Satrups Trainer „Max“ Lorenzen noch einmal wissen und ließ mit drei Spitzen stürmen. Doch der TSV Friedrichsberg war an diesem Tag um keine Antwort verlegen und inzinierte selbst weiterhin druckvolle Gegenangriffe. Nach einer Stunde war die Partie entschieden, als Mats-Oke Callsen einen Handelfmeter zum 3:0 verwandelte.

Nun schaltete die Heimelf einen Gang zurück, besaß aber dennoch bei den Kontern gute Tormöglichkeiten. Zwei Mal verhinderte Nordmark-Keeper Kevin Villmov gegen Claus Mahrt und Christian Mauriczat einen höheren Rückstand. In der Schlussminute klingelte es dann aber doch noch einmal. Mit einem Schuss ins lange Eck traf Sven Thomsen zum 4:0-Endstand.

TSV Friedrichsberg: Petersen - Voland, Callsen, Schröder, Schubert - Stürken, Jöhnk (62. Thomsen), Carstensen, Stegemann - Mauriczat, Mahrt.

Satrup: Villmov - Neumann (54. Nestler), D. Andresen, T. Andresen, Wintschel - Jacobsen, Larsen (46. Thomsen), Schulz, Böhm - Beck, Dikun.

Schiedsrichter: Pudschun (Niebüll). Zuschauer: 120. Beste Spieler: Stürken, Callsen, Carstensen


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen