zur Navigation springen

Fussball : Dank Kunstrasen: 06 spielt und siegt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Schleswig 06 gelingt in der Fußball-Verbandsliga zum Abschluss der Serie 2013 ein 3:1-Erfolg gegen den TSV Nordhastedt.

shz.de von
erstellt am 09.Dez.2013 | 07:07 Uhr

Der nahezu komplette Ausfall des hiesigen Amateurfußballs fand mit der Verbandsliga-Partie zwischen Schleswig 06 gegen dem TSV Nordhastedt eine der wenigen Ausnahmen. Auf dem Schleswiger Kunstrasen behielten die Gastgeber letztlich verdient mit 3:1 (0:0) die Oberhand und beendeten eine turbulente Hinserie auf einem letztlich beruhigenden siebten Tabellenplatz.

„Wir sind zufrieden“, zog Trainer Ralf Christiansen nach dem Schlusspfiff Bilanz. Dabei bezog er sich sowohl auf die insgesamt mäßige Partie als auch die bisherige Spielzeit. „Nach einem schwachen Start sind wir aufgetaut und haben unter Beweis gestellt, dass wir gut Fußball spielen können.“

Der erste Durchgang gegen das Schlusslicht aus Nordhastedt ließ indes nahezu alle Wünsche offen. Obwohl die Schwarz-Weißen nach dem 1:1 im Hinspiel durchaus gewarnt waren, konnten sie gegen die eher biederen Dithmarscher kaum Akzente setzen. So hätte sich 06 auch nicht über einen Rückstand beschweren dürfen, doch Gäste-Akteur Dennis Karstens vergab die beste Chance des ersten Durchgangs (20.). Die Christiansen-Elf hatte bis auf einen Abseitstreffer von Kai-Uwe Clausen (30.) nichts Nennenswertes gezeigt.

Deutlich besser präsentierten sich die Schleswiger nach dem Wechsel. Mit wesentlich mehr Engagement und Laufbereitschaft setzten sie ihren Kontrahenten sofort unter Druck. Zudem fand der frisch eingewechselte Piotr Strachowski sofort in die Partie und belebte das Offensivspiel spürbar. Der Führungstreffer gelang dem starken Kai-Uwe Clausen aus dem Gewühl nachdem sich zuvor Helge Nissen gegen mehrere Gegenspieler behauptet hatte (50.). Und nur zwei Minuten später legte Benjamin Hillers nach Doppelpass mit Kai-Uwe Clausen das 2:0 nach. Binnen weniger Sekunden hatte Nullsechs die Partie quasi zu seinen Gunsten entschieden, die wackeren Gäste zeigten jedoch Moral und ergaben sich keinesfalls ihrem Schicksal. So musste 06-Keeper Marvin Peter sein ganzes Können aufbieten, um einen Distanzschuss der Gäste aus dem Winkel zu „fischen“ (55.).

Ein 20-Meter-Schuss von Kai-Uwe Clausen, den Gäste-Schlussmann Timm Glüsing gerade noch an den Pfosten lenkte (76.), läutete eine interessante Schlussphase ein. Zunächst scheiterte Benjamin Hillers mit einem schwach geschossenen Foulelfmeter an Glüsing (82.), dann gelang dem TSV Nordhastedt urplötzlich sogar der Anschlusstreffer durch einen Treffer von Karstens (87.). Unmittelbar darauf sorgte Kai-Uwe Clausen jedoch wieder für entspannte Mienen im 06-Lager: Mit einer Energieleistung setzte er sich gegen drei Gegenspieler durch und traf aus rund 20 Metern zum 3:1-Endstand (88.).


Schleswig 06: Peter – D. Thomsen (46. Stragowski), J. Thomsen, Kallsen, Nissen, J.-H. Clausen, Henke, Erichsen (80. Wegner), Henke (69. Nadolny), Thomsen, K.-U. Clausen
TSV Nordhastedt: Glüsing – Boeck, Peters, Spitzbarth, Vehrs, Petersen, Krusel, Witt, Wiegratz, Rühmann, Karstens.

Schiedsrichter: Hahn (Osdorf)

Beste Spieler: K.-U. Clausen, Strachowski - Glüsing.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen