Floorball : Zweiten Matchball genutzt

Die Floorballer von Blau-Weiß 96 um Daniel Czapelka (Mitte) ließen die Gäste aus Rendsburg-Eckernförde nicht zur Entfaltung kommen.
Foto:
1 von 2
Die Floorballer von Blau-Weiß 96 um Daniel Czapelka (Mitte) ließen die Gäste aus Rendsburg-Eckernförde nicht zur Entfaltung kommen.

Blau-Weiß 96 Schenefeld zieht nach Kantersieg über Gettorf Seahawks in die Playoffs ein

shz.de von
01. März 2017, 16:00 Uhr

Aufgeschoben ist nicht gleich aufgehoben – nach diesem Motto sicherten sich die 2.Liga-Floorballer von Blau-Weiß 96 Schenefeld mit einer Woche Verzögerung die Teilnahme an den Playoffs zur ersten Bundesliga. Mit 12:1 fegten die Hausherren die Gettorf Seahawks aus der Halle – eine gelungene Reaktion auf die erste Saisonniederlage genau sieben Tage zuvor.

Blau-Weiß startete mit viel Druck und Offensivdrang in die Partie, sodass die Gettorfer von Beginn an gezwungen waren, sich der Verteidigungsarbeit zu widmen. Und so landete der Ball nach einigen erfolglosen Versuchen schließlich unter gütiger Mithilfe des Gästegoalies im Tor. Und das Scheibenschießen ging munter weiter: Mit 4:0, 3:0 und 5:1 entschieden die Gastgeber alle drei Drittel deutlich für sich – mehr als der obligatorische Ehrentreffer war für Gettorf nicht drin. „So einseitig das Ergebnis auch klingen mag, wir haben uns dennoch über weite Strecken schwer getan“, gestand BW-Akteur Jan-Ole Villwock.

Nichtsdestotrotz fehlen dem Tabellenführer somit nur noch drei Punkte aus den letzten beiden Spielen, um die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord/West und das damit verbundene Heimrecht in den Playoffs zu sichern.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen