Badminton : Zweimal Gold – Julia hat gut lachen

Julia Lachmann (EMTV) gewann sowohl im U19-Einzel als auch im Doppel den Hamburger Meistertitel.
Julia Lachmann (EMTV) gewann sowohl im U19-Einzel als auch im Doppel den Hamburger Meistertitel.

EMTV bei Hamburger Meisterschaften.

shz.de von
24. November 2016, 15:55 Uhr

Julia Lachmann war bei den Hamburger Jugend-Meisterschaften die erfolgreichste Badmintonspielerin des EMTV. Sie gewann in der Altersklasse U19 im Einzel und im Doppel an der Seite ihrer Vereinskameradin Friederike Börensen. Zudem gab es Silber im Mixed mit Tim Milewski vom Horner TV. Damit verhalf die 18-Jährige ihrem Klub zur Trophäe der Vereinswertung in dieser Altersklasse. Dazu hat auch der dreifache Bronzemedaillengewinner Simon Jahn (Einzel, Doppel und Mixed mit Friederike Börensen) einen gewichtigen Anteil beigetragen.

Im Einzel durfte Börensen noch in der Altersklasse U17 starten. Es war eine Drei-Satz-Entscheidung, die ihr letztlich Silber statt Gold einbrachte. In der Vierer-Gruppe unterlag sie lediglich der im Turnierverlauf ungeschlagenen Kaja Zabinski aus Hamburg 18:21, 21:19, 17:21.

Bei den Jüngsten in der Altersklasse U9 hat Amelie Rejzek Bronze im Doppel an der Seite von Monique Schütt (SV Rugenbergen) sowie Silber im Einzel geholt. Nach drei Siegen in der Vorrunde und einem Zwei-Satz-Erfolg im Halbfinale unterlag Amelie erst im Endspiel Lisa Kilchenko (BC 68 Hamburg) 12:21, 9:21. Bei der Siegerehrung im Landesleistungszentrum Alter Teichweg durften die Elmshorner Mädchen und Jungen letztlich 14 Pokale in Empfang nehmen – 13 für die errungenen Platzierungen und einen für die Vereinswertung.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen