zur Navigation springen

Basketball : „Wir hoffen auf ein volles Haus“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Nach dem 82:77-Auswärtserfolg des SC Rist Wedel bei den Hertener Löwen soll im zweiten Spiel der erste Heimsieg folgen.

„Wir hoffen auf ein volles Haus und, dass die Zuschauer neugierig sind auf das erste Heim-Punktspiel der Mannschaft, vor allem auf unsere neuen Spieler“, sagt Headcoach Sebastian Gleim. Nach dem Auftakterfolg in Herten wollen die Basketballer des SC Rist Wedel in der 2. Bundesliga Pro B im ersten Heimspiel den zweiten Sieg einfahren. Sonnabend um 19 Uhr gastieren die Herzöge Wolfenbüttel in der Steinberghalle.

Peter Huber-Saffer steht aus familiären Gründen nicht zur Verfügung. Fabian Böke ist nach absolvierter beruflicher Dienstreise hingegen wieder im Kader. Hinter dem Einsatz von Diante Watkins steht wegen eines Pferdekusses noch ein Fragezeichen.

Christoph Roquette wird wohl trotz einer hartnäckigen Erkältung auflaufen können. Die Niedersachsen aus Wolfenbüttel verloren das erste Saisonspiel zwar deutlich mit 64:90 gegen Braunschweig, Headcoach Gleim warnt allerdings vor verfrühter Euphorie: „Es wäre immer falsch, ein Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. In der Vorbereitung war Wolfenbüttel sehr stark und hat gegen Pro A-Teams nur knapp verloren. Das Team spielt einen schnellen Basketball und attackiert aggressiv, da müssen wir dagegen halten und es unter Kontrolle bringen. Wenn wir allerdings die Intensität hoch halten, viel Biss zeigen und gut rebounden, haben wir eine gute Chance, das Spiel zu gewinnen.“

Die beiden US-Amerikaner Demetrius Ward und Lamonte Thomas zählen zu den Schlüsselspielern Wolfenbüttels. Gleim: „Thomas ist ein vielseitiger Playmaker. Sehr schnell und stark im Kreieren von Angriffen. Dazu gut im Werfen. Ward ist ein guter Schütze und ziemlich athletisch.“

In der abgelaufenen Saison war die Bilanz gegen die Herzöge ausgeglichen: Zu Hause gewannen die Wedeler mit 74:66, auswärts verlor das Team mit 69:75.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen