zur Navigation springen

„Werden Kiel zu Leibe rücken“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Handball: Ellerbeker Frauen empfangen THW Kiel / Coach Jarama setzt auf aggressive Deckungsvariante

shz.de von
erstellt am 18.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Die Handballfrauen des TSV Ellerbek haben sich nach der Festtagspause mannschaftlich stabilisiert. Dem hart erkämpften 32:31 beim Rückrundenstart der Oberliga Ham-burg/Schleswig-Holstein bei der HSG Jörl ließ das Team von Trainer Timo Jarama einen souveränen Erfolg in Bergedorf im Hamburger Pokal folgen (wir berichteten).

Insofern hat der TSV am Sonntag im Punktspiel gegen den THW Kiel (16 Uhr, Harbig-Halle) die Favoritenrolle. Doch der Aufsteiger, der auswärts erst einen Punkt holte, will den Tabellendritten wie zu Saisonbeginn beim 25:24 erneut ärgern.

„Wir haben beim 23:26 gegen Spitzenreiter Kropp/Te-tenhusen toll mitgehalten und fahren in Bestbesetzung und mit viel Selbstvertrauen nach Ellerbek“, sagte THW-Trainer Patrick Kohl. Er baut auf seinen wurfstarken Rückraum (190 Tore) und hofft auf einen schwachen Tag des Gegners.

Eine zweite Überraschung will TSV-Coach Jarama aber nicht erleben. „Wir werden dem Aufsteiger mit einer aggressiven Deckungsvariante zu Leibe rücken und daraus unser Tempospiel entwickeln“, sagte er.

Jarama hat das gute Gefühl, sich nicht mehr nur auf seine Rückraum-Asse Julia Steinberg und Melanie Dahms verlassen zu müssen. Die Linkshänderinnen Maren Sicks und Rebecca Holst sind stärker geworden und Nadine Cramer hat das Aufbauspiel stabilisiert.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen