zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : Wedels „Fuchs“ hilft Schenefeld im Abstiegskampf

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Mehrfach in der Vergangenheit hatten sich die Landesliga-Fußballer von Blau-Weiß 96 und des Wedeler TSV nicht gut vertragen. Nun erfuhren die Schenefelder ausgerechnet vom Kreisrivalen Hilfe im Abstiegskampf. Mit einem 1:0-Erfolg auswärts über Teutonia 05 sorgten die Wedeler dafür, dass die unterlegenen Ottensener weiterhin nur einen Zähler vor den Blau-Weißen in der Keller-Region der Hammonia-Staffel rangieren.

Erst am Freitag vor dem Spiel von einer Geschäftsreise in die USA zurückgekehrt, führte ausgerechnet Anton Freundt kurz nach seiner Einwechselung die Entscheidung herbei. Schlau wie ein Fuchs hatte sich „Toni“ bei einem Freistoß von Mark Hinze zu einem Teutonia-Verteidiger auf die Torlinie gesellt.

Dann löste er sich von seinem Gegenspieler und nickte den Ball ins gegnerische Netz. Das Kampfspiel war entschieden, zumal sich ein Spieler der Gastgeber wegen eines Revanchefouls an Hinze noch die Rote Karte einhandelte. Viele Pech hatten die Wedeler bei einem verschossenen Handelfmeter von Christopher Dobirr, Glück gleich darauf (30.) bei einem Lattenschuss der Teutonen.




zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen