zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Wedeler TSV marschiert – Zessin vom Trainer zum Vize-Vorsitzenden

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 21.Mär.2016 | 16:00 Uhr

Ein paar Stunden nach dem Abpfiff des 4:1 (3:0) über TuRa Harksheide hatte Thorsten Zessin noch eine Überraschung parat. Der 40-Järige ist mit sofortiger Wirkung aus dem Trainerteam des Wedeler SV ausgeschieden. Zessin will in Zukunft lieber Arbeit hinter den Kulissen übernehmen. Als stellvertretender Leiter der Sparte„ Liga-Fußball“, die offiziell ins Leben gerufen wurde, unterstützt er in Zukunft seinen Vater Walter Zessin. Alleiniger Chefcoach ist ab sofort Heiko Barthel.

Der gibt zurzeit gut gelaunt seine Stellungnahmen zu den Spielen ab. Der Erfolg über die Harksheider war der vierte am Stück, nachdem sich die Wedeler Landesliga-Fußballer zwischendurch mal keine guten Chancen auf einen Spitzenplatz mehr ausgerechnet hatten. Das änderte sich dank zweier überraschender Pleiten des TSV Sasel. Nun möge auch der TuS Osdorf noch in eine kleine Krise geraten, wünschen sich die Wedeler. Dann kann es noch klappen mit dem Aufstieg, vorausgesetzt, Torjäger Aytac Erman erweist sich weiterhin so treffsicher wie bisher.

Diesmal holte der frühere Oberliga-Stürmer des FC Elmshorn einen Strafstoß heraus, den er selbst zum 1:0 verwandelte. Im Anschluss an eine Flanke von Sonay Hayran köpfte Erman das 4:0. Zuvor hatte Sonay Hayran per Freistoß aus 22 Metern das 2:0 erzielt. Jan Eggers leistete ebenfalls per Freistoß die Vorarbeit zum 3:0 von Manuel Henkel leistete. Nach 49 Minuten war die Partie bereits entschieden. Sebastian Krabbes und Tim Jobmanns Missverständnis schenkten TuRa das 1:4.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen