zur Navigation springen

Basketball : Wedel muss in die Playdowns

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

SC Rist verpasst trotz des 85:77-Erfolgs gegen Stahnsdorf die Playoffs und bangt um Klassenerhalt.

shz.de von
erstellt am 29.Feb.2016 | 16:00 Uhr

Am vorletzten Spieltag der regulären Saison in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB haben sich die Herren des SC Rist in eine für sie vorteilhafte Ausgangsposition für die in Kürze beginnenden Playdowns gebracht. Vor der großen Kulisse des Rist-Jugendtages und insgesamt 740 überwiegend jungen Zuschauern besiegte die bislang so heimschwache Mannschaft von Headcoach Michael Claxton (zuvor erst ein Sieg am Steinberg) den RSV Eintracht Stahnsdorf mit 85:77 (36:26), machte damit die Hinspielniederlage (53:61) wett und schob sich in der Tabelle vor die Gäste aus Brandenburg.

Mehr war diesmal nicht möglich für die Wedeler, 2014/15 noch Pro-B-Vizemeister, denn die Hoffnung auf die Qualifikation für die Aufstiegsrunde hatte sich für die Rist-Herren (jetzt Tabellen-Zehnter der Zwölfer-Staffel/14 Punkte) schon zuvor zerschlagen, weil sich Citybasket Recklinghausen Playoff-Platz acht gesichert hatte.

„Für uns war dieses Spiel der erste Schritt in die Playdowns, ein weiterer folgt in unserem letzten Punktspiel gegen das Top-Team der Iserlohn Kangaroos“, sagte Claxton. Enttäuscht oder deprimiert wirkten allerdings weder der Rist-Coach noch seine Spieler. Claxton warnte indes davor, die Herausforderungen der Abstiegsrunde zu unterschätzen. „Die Playdowns sind kein Sprint, sondern ein Marathon, der sich bis Ende April hinzieht.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert