zur Navigation springen

Fußball-Bezirksliga : Was bleibt, sind viele Fragezeichen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Union bringt SCP ins Grübeln

Ligamanager Arno Braeger hatte es kommen sehen. „Es wird schwer, in den Nachholspielen Boden gutzumachen.“ Die abstiegsbedrohten Bezirksliga-Fußballer des SC Pinneberg unterlagen dem Tabellendritten Union Tornesch 0:2 (0:1). Ihre zweite Chance bekommen sie am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr gegen den Tabellenvierten SSV Rantzau.

Hinterher stellte sich Braeger mehrere Fragen. „Musste das sein, zwei Tage vorher noch einen Test beim SC Victoria II (2:4/Anm. d. Red.) auszutragen? Warum haben wir gegen die Tornescher so offen gespielt? Wurde der Rasen möglicherweise zu frühzeitig gesperrt, so dass wir auf den Grand ausweichen mussten?“ Die zweite Frage hätte sich beinahe erübrigt. In der fünften Minute ließ Sebastian Stapel die große Chance zum 1:0 ungenutzt. Der Ball flog weit über das Tor. Ein Abspiel zum ungedeckten Timo Blank wäre vermutlich sinnvoller gewesen. Als sich Stapel später verletzte, musste der SCP die letzten zehn Spielminuten mit einem Akteur weniger bestreiten.

Vom forschen Beginn blieb nicht viel übrig. Union-Coach Stefan Dösselmann bescheinigte seinem Team „kompakte Abwehrarbeit.“ Vorne war wieder einmal Verlass auf Björn Dohrn, der dank geschickter Ballmitnahme nach einer Flanke von Martin Schwabe das 1:0 der Tornescher erzielte (9.). Nach einem Pass von Timo Badermann war Dohrn in der 53. Minute auch Schütze des 2:0. Die letzte Viertelstunde konnte es sich Stefan Dösselmann sogar erlauben, Mittelfeldspieler Fabian Behrens aus der Dritten in der Bezirksliga debütierten zu lassen. Von personellen Engpässen hofft Dösselmann aber nächste Serie verschont zu bleiben.

Vom Nachbarn TSV Uetersen wechseln nach Philipp Kuschka, Maik Stahnke und Jannek Laut auch die Offensivkräfte Till Mosler und Jannick Prien zu Union.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen