zur Navigation springen

Internet-Abstimmung : Vor dem Quickborner Derby

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 17.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Einige Tage lang wurde abgestimmt, bis gestern 20 Uhr. Über welches Hamburger Fußball-Derby soll Radio Hamburg (KW 104.0) im Rahmen seiner FussiFreunde-Show am Sonntag zwischen 20 und 21 Uhr berichten? Am Morgen lag das Quickborner Stadtduell des TuS Holstein mit dem 1. FC Quikborn knapp vorn in der Gunst der Hörer, die sich auch noch für die Oberliga-Partie des USC Paloma gegen Barmbek-Uhlenhorst und das Gastspiel des SV Lurup bei Blau-Weiß 96 entscheiden konnten. 53 Prozent wählten bis dahin die Kreisliga. Auf dem Rasen des Holstenstadions werden beide Teams 100 Prozent investieren, das Verfolgerduell der Staffel 8 zu gewinnen. „Natürlich wollen wir zeigen, dass wir die Nummer eins der Stadt sind“, sagt FC-Coach Andy Marten. TuS-Coach Lars Landschof erwartet nach sieben Siegen in Folge von diesen 90 Minuten „Aufschluss, wie stabil wir wirklich sind.“ Einige Leistungsträger wie Marco Lindner, Fatih Demirbag und Keeper Sebastian Wiehe traten in der Vorbereitung auf die Partie gesundheitlich bedingt kürzer. Beim 1. FC muss Stürmer Alexander Keck wegen des Fehlens von Alexander Holtfoth (Studium) und David Breng (private Gründe) zum vierten Mal zwischen den Pfosten aushelfen. Der verletzte Pierre Sieck (Abwehr) und der nachträglich für zwei Partien gesperrte Steffen Puzycha (Offensive) fallen aus. Der TSV Heist erreichte vor dem in der Abstiegsfrage wichtigen Heimtreffen gegen den Moorreger SV beim Verbandsgericht, dass die Sperre für Klaas-Gerrit Both unter Bewährungsauflagen um drei Monate reduziert wurde. Der Keeper, der am vierten Spieltag den Schiedsrichter geschubst hatte, ist ab dem 9. Dezember wieder spielberechtigt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen