zur Navigation springen

Tischtennis : Vom Nachbarn besiegt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Tischtennis: Frauen des TSV Seestermühe unterliegen dem Favoriten FTSV Fortuna Elmshorn II mit 2:8

Im Landesliga-Nachbarschaftsduell gegen die zweite Mannschaft des FTSV Fortuna Elmshorn mussten die Tischtennisfrauen des TSV Seestermüher Marsch in eigener Halle eine 2:8-Niederlage einstecken. Dabei holte das Doppel Köllmann/Schloss (11:8 15:13, 11:1 gegen Stoltz/Grube) sowie Andrea Will (11:7, 11:9, 11:6 gegen Wiebke Grube) die beiden Seestermüher Punkte. Einen weiteren Zähler hatte Heike Hildebrandt auf dem Schläger, sie unterlag allerdings im fünften Satz gegen Rabea Stoltz.

Die Gäste zeigten sich als der erwartet starke favorisierte Gegner und waren durch Ellen Zuna (2), Elke Lohse (2), Rabea Stoltz (2), Wiebke Grube und das Doppel Lohse/Zuna erfolgreich. Die Elmshornerinnen halten durch den Sieg mit 11:5 Punkten den dritten Platz, während der TSV Schlusslicht der Landesliga Süd mit 1:15 Zählern ist.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen