zur Navigation springen

Basketball : Vom Absteiger arg geärgert

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Basketball: SC Rist II verliert gegen Uetersen mit 75:83 und fällt in Abschlusstabelle auf Platz sechs zurück

shz.de von
erstellt am 01.Apr.2014 | 16:00 Uhr

Der SC Rist Wedel II hat die letzte Partie der 2. Basketball Regionalliga Nord gegen den TSV Uetersen mit 75:83 verloren und ist in der Abschlusstabelle vom vierten auf den sechsten Rang zurück gefallen.

„Wenn mir vor der Saison jemand gesagt hätte, dass wir Sechster werden, wäre ich damit einverstanden gewesen. So bleibt aber ein bisschen Enttäuschung, auch wenn wir insgesamt zufrieden sein können. Es ist schade, dass wir dieses Spiel verloren haben“, meinte Wedel II-Trainer Stefan Altemüller, der ergänzte, dass man „dieses Derby niemals hätte verlieren dürfen“.

45 Rebounds, davon 17 in der Offensive, sammelten die Risters ein – eine gute Quote, die aber durch Nachlässigkeiten in der Defensive und 21 unnötigen Ballverlusten ad absurdum geführt wurde. „Wir waren über 40 Minuten einfach nicht konsequent genug und haben immer wieder geschlafen“, so der SC Rist-Trainer. Zur Halbzeit führten die Gäste noch mit drei Punkten, ehe Uetersen alles in die Waagschale warf und Wedel am Ende den Schneid abkaufte. „Es war eine spannende Partie, die Zwischenstände waren immer eng. Ab und zu konnten wir uns absetzen, aber Wedel kam immer wieder heran. Wir haben stark gekämpft und haben uns verdient mit einem Sieg aus der Liga verabschiedet“, erklärte Uetersen-Akteur Torben Liebau.

Topscorer und bester Akteur auf Seiten des TSV war Phillip Döhring, der auch ligaweit die meisten Zähler (440) verbuchen konnte. Doch auch mit neun Siegen können die Rosenstädter den Abstieg in die Oberliga nicht verhindern: „Das ist schade. In der letzten Saison haben uns sechs Siege zum Klassenerhalt gereicht. Diesmal steigen wir mit neun gewonnenen Begegnungen ab. Das ist schon krass.“ Aus Sicht der Kreis-Teams verlief die Saison mäßig: Einzig der SC Rist Wedel II spielt auch in der kommenden Spielzeit Regionalliga-Basketball.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen