zur Navigation springen

Handball : Vizemeister ohne Chance auf den Aufstieg

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mit einer Gala-Vorstellung gegen den TSV Altenholz II verabschiedeten sich die „Haie“ der HSG Horst/Kiebitzreihe aus der diesjährigen Landesliga-Saison. Torsten Weinberg (Foto, Nr. 2 mit Kristoffer Wünsche), Marius Diegel und Co. fegten den Tabellendritten mit 36:31 aus der Horster Halle. Damit sicherten sich die Haie die Vize-Meisterschaft in der Handball-Landesliga Mitte. Kaufen können sie sich dafür nichts. Bereits vor dem Anpfiff war geklärt, dass es für die HSG „um nichts mehr“ ging, wie Cheftrainer Manfred Kuhnke bestätigte. Eine Relegation um einen weiteren Aufstiegsplatz in die Schleswig-Holstein-Liga wird es nicht geben. Der Tabellenführer TSV Kremperheide unter seinem Trainer Werner Zink steigt als einziges Team der Landesliga-Mitte auf während der vorjährige Aufsteiger Wellingdorfer TSV wieder zurück in die Landesliga muss.

Während Horst/Kiebitzreihe aufgrund der schlechteren direkten Bilanz gegen die Zink-Mannen nicht mehr am TSV vorbeiziehen konnte, hätte Altenholz bei einer zeitgleichen Kremperheider Niederlage in Rendsburg, zumindest die theoretische Chance auf den Aufstieg gehabt. So hatten die Gäste auch den besseren Start in der ausverkauften Horster Sporthalle am Heisterender Weg. Sie sahen sich dann aber, nach einigen Umstellungen in der Haie-Abwehr, einer zunehmend stärker spielenden Heimmannschaft ohne wirkungsvolle Mittel zum Erfolg gegenüber.

Insbesondere HSG-Torwart Kristoffer Wünsche wurde von Minute zu Minute stärker und brachte die Altenholzer Angreifer zur Verzweiflung. Angesichts dieser bravourösen Abwehrleistung bleiben die vielen weggeworfenen Torchancen von Malte Schnell, Daniel Liedtke und Co. ungesühnt.

Nach der 35:30-Führung durch Leon Jermies (58.) stand die Halle Kopf und knapp 400 Zuschauer bejubelten ihr Team. „Auch wenn es eigentlich nur noch um die goldene Ananas ging, hat heute jeder den Kampf angenommen und gebrannt. Es war schon vor der Partie zu spüren, dass die Jungs vor unseren Fans eine gute Leistung abliefern wollten“, lobte Kuhnke sein Team für eine gelungene Vorstellung.

Das Thema Schleswig-Holstein-Liga hingegen ist nur vertagt. „Wir greifen nächste Saison wieder an“, bekräftigte HSG-Chef Olaf Winter.

HSG Horst/Kiebitzreihe –
TSV Altenholz II 36:31 (16:15)
HSG Horst/Kiebitzreihe: Wünsche, Stüdemann – Weinberg (5), Pfeifers (5), Schwertfeger (6/4), Bey (2), Baumgarten (5/1), J. Jermies (1), Meyer (2), Liedtke (4), Diegel (3), L. Jermies (1), Schnell (2)
Spielfilm: 5:5 (10.), 11:10 (20.), 16:15 (30.), 21:19 (40.), 29:24 (50.), 36:31 (60.)
Zeitstrafen: Liedtke (44.), J. Jermies (49., Bankstrafe), Weinberg (57.)
Zuschauer: 400 (ausverkauft)
Bester Spieler: Wünsche



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen