zur Navigation springen

Volleyball-Regionalliga : VGE verliert in Lübeck

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Zu unkonzentriert: Der VG Elmshorn verliert bei der Lübecker TS mit 1:3.

Die Regionalliga-Volleyballer der VG Elmshorn haben am zweiten Spieltag der Saison eine 1:3-Niederlage bei der Lübecker TS kassiert. Dabei setzten die Akteure um Spielertrainer Martin „Paul“ Stegmann zunächst dort an, wo sie gegen den 1. VC Norderstedt II (3:0) bei der erfolgreichen Saisonpremiere aufgehört hatten.

Der Aufsteiger agierte im ersten Satz konzentriert und kam durch präzise Annahmen immer wieder zu leichten Punktgewinnen. Das spiegelte sich auch im Resultat wieder. Die VGE sicherte sich den ersten Durchgang mit 25:21. „Nach unserem starken Beginn haben sich im zweiten Durchgang einige Konzentrationsprobleme bemerkbar gemacht“, befand Stegmann. Besonders bei der Angabe schlichen sich unnötige Fehler ein, wodurch Lübeck zum 1:1-Satzausgleich kam. Im dritten und vierten Satz stand das Spiel jeweils auf Messers Schneide. Lübeck führte in beiden Sätzen mit 18:17 und behielt in den entscheidenden Phasen den kühleren Kopf. „Wir haben die Sätze leider nicht zu Ende gespielt“, ärgerte sich Stegmann.

Am 20. Oktober besteht die Chance zur Wiedergutmachung. Dann empfängt die VGE in der Koppeldamm-Halle VCO Hamburg.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen