zur Navigation springen

VfR Horst hofft auf guten Abschluss

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Verbandsligist ist einziger schleswig-holsteinischer Klub beim 2. Rosen-Cup in Uetersen / Heute läuft das Vorturnier

shz.de von
erstellt am 10.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Es ist der letzte Hallenauftritt in diesem Winter für den VfR Horst – und nach dem Halbfinaleinzug beim eigenen Turnier zwischen den Jahren dürfen sich die Verbandsligafußballer als einziger Vertreter des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands morgen, Sonnabend, auch beim 2. Rosen-Cup in Uetersen etwas ausrechnen. „Wir freuen uns auf einen guten Abschluss für uns“, sagte VfR-Trainer Lars Lühmann, der als Spieler des FC Itzehoe mehrfach beim Vorgängerturnier Riewesell-Cup aufgelaufen ist.

Die Zeit der großen Show, wie sie bis 2012 Gang und Gäbe war (u. a. mit Auftritten von populären Sängern wie Mickie Krause oder Lotto King Karl oder Bundesligaprofis des HSV) ist zwar vorbei (Sponsor, Namensgeber und Malerei-Unternehmer Heino Riewesell hatte das Rahmenprogramm auf die Beine gestellt), dennoch wird den Fans in Uetersen einiges neben dem reinen Fußballsport geboten: „Wir werden wie in den Vorjahren wieder ein geräumiges und beheiztes Zelt vor der Halle platzieren, um ausreichend Platz für Essen und Trinken sowie Gespräche am Rande des Sports zu haben“, verspricht TSV-Fußballchef Bernd Enderle.

Und sportlich gut besetzt ist das Turnier in der Sporthalle des Ludwig-Meyn-Gymnasium an der Seminarstraße am Sonnabend allemal. Mit Titelverteidiger und Horst-Sieger SV Rugenbergen sind allein vier Oberligisten am Start.

Der zehnte Teilnehmer wird heute, Freitag, im Vorturnier ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen