Saisonstart in der Fussball-Oberliga : VfL Pinneberg greift nach Pokal-Blamage härter durch

Es gab Redebedarf: VfL Pinneberg-Trainer Patrick Bethke hatte nach der Pokal-Pleite in Hörnerkirchen einiges zu kritisieren – und verschärfte vor dem Oberliga-Auftakt den Strafkatalog.
Es gab Redebedarf: VfL Pinneberg-Trainer Patrick Bethke hatte nach der Pokal-Pleite in Hörnerkirchen einiges zu kritisieren – und verschärfte vor dem Oberliga-Auftakt den Strafkatalog.

VfL-Trainer Patrick Bethke kritisiert die Einstellung seiner Spieler. Eine schwere Verletzung trübt die Vorfreude beim Wedeler TSV. Heimdebüt für SVR-Trainer Thomas Bohlen.

shz.de von
27. Juli 2018, 12:15 Uhr

Kreis Pinneberg | Die Saison hat noch gar nicht richtig angefangen, da gab es bei den Oberliga-Fußballern des VfL Pinneberg schon Redebedarf. Nach dem blamablen 1:3 im Oddset-Pokal bei Kreisligist SV Hörnerkirchen sah sich Trainer Patrick Bethke dazu veranlasst, die Zügel etwas anzuziehen.

„Wir haben ein langes Gespräch mit der Mannschaft geführt. Die Jungs müssen begreifen, dass sie jetzt in der Oberliga spielen – und sich auch dementsprechend verhalten“, so Bethke, der unter anderem Unpünktlichkeit anprangerte. Als Konsequenz habe man den Strafkatalog verschärft.

Vor dem schweren Auswärtsauftakt am Sonntagvormittag beim ambitionierten FC Teutonia 05 hat Bethke eine klare Botschaft an sein oberliga-unerfahrenes Team: „Wir müssen über den Kampf kommen. Anders funktioniert das nicht.“

FC Teutonia 05 – VfL Pinneberg.

Neben Julian Haustein (Schulter) fehlen die Urlauber Enes Ay, Dominic Lemcke und Donat Xhelili.

Trainingsunfall mit Folgen in Wedel

Beim Wedeler TSV hat die Vorfreude auf den Saisonstart einen Dämpfer erlitten. Rückkehrer Gary Voorbraak zog sich bei einem Trainingsunfall eine Kreuzbandverletzung zu und wird vermutlich die gesamte Hinserie ausfallen.

„Das ist bitter für uns. Wir müssen sehen, dass wir das als Mannschaft kompensieren“, sagt Co-Trainer Holger Weinsheimer, der den urlaubenden Chefcoach Daniel Domingo bis Anfang August vertreten wird.

Mit Serienmeister und Pokalsieger TuS Dassendorf haben die Rolandstädter am 1. Spieltag gleich mal einen dicken Brocken vorgesetzt bekommen. Verstecken wollen sich die Wedeler beim Titelfavoriten aber keinesfalls. „Wir werden uns bestimmt nicht hinten reinstellen. Auch in Dassendorf wollen wir unseren Fußball durchdrücken“, erklärt Weinsheimer.

TuS Dassendorf – Wedeler TSV.

Gary Voorbraak (Kreuzbandanriss) muss länger pausieren, Christian Dirksen (Urlaub) steht vorrübergehend nicht zur Verfügung.

Erster Härtetest für Rugenbergen und Neu-Coach Thomas Bohlen

Seinen Plan umsetzen will auch Thomas Bohlen, der als Trainer des SV Rugenbergen vor seinem Heimdebüt an der Ellerbeker Straße steht. Nach dem lockeren 11:0-Aufgalopp im Pokal bei Kreisligist West-Eimsbüttel erwartet die Bönningstedter nun eine ganz andere Hausnummer.

Heimdebüt für SVR-Coach Thomas Bohlen.
Claus Bergmann
Heimdebüt für SVR-Coach Thomas Bohlen.
 

„Das wird ein Spiel auf Augenhöhe. Concordia hat ein technisch starkes Team“, sagt Bohlen, der den Gegner in der Vorbereitung gleich zwei Mal beobachtet hat.

Eingestimmt hat sich Rugenbergen auf den Oberliga-Auftakt mit einem Testspiel gegen Regionalligist Eintracht Norderstedt. Bei der 2:3-Niederlage (Torschützen: Pascal Haase und Dennis von Bastian) nahm der Trainer viele positive Eindrücke mit. Bohlen: „Wir sind auf einem guten Weg. Ich erwarte ein attraktives Spiel gegen Concordia.“

SV Rugenbergen – Concordia.

Max Scholz, Raoul Bouveron (Trainingsrückstand), Konstantinos Kordistos (verletzt) und Patrick Hoppe (angeschlagen) fallen aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen