zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : VfL II und das Problem mit der Schlafmützigkeit

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Pinneberger wurden für ihre Nachlässigkeiten gnadenlos bestraft.

shz.de von
erstellt am 02.Sep.2013 | 14:35 Uhr

Eines wird Trainer Heiko Klemme den Landesliga-Fußballern des VfL Pinneberg II vor den kommenden Partien predigen, immer und immer wieder: „Bitte nicht den Anfang verschlafen.“ Wie schon gegen den TSV Uetersen war der Aufsteiger auswärts gegen Teutonia 05 frühzeitig 0:2 in Rückstand geraten, anders als im Kreis-Derby ging es diesmal nicht gut. Ihre Aufholjagd brachte den Blau-Roten nur noch den Anschlusstreffer von Lukas Hammer ein, die Pinneberger verloren 1:2 (1:2).

Klemme ärgerten vor allem die kleinen, aber entscheidenden Fehler von Marcel Gompf, Jerome Hagedorn und Lukas Hammer vor den Gegentoren: „In der Bezirksliga durften wir uns diese Nachlässigkeiten vielleicht noch leisten. In der Landesliga werden sie gnadenlos bestraft.“ Im zweiten Durchgang war sein Team dann bei einem Pfostenschuss von Steve Carstensen (75.) sowie gefährlichen Kopfbällen von Fabian Knottnerus und Dennis Koppmann auch ein wenig vom Glück verlassen.

Klemme warf im Laufe der zweiten Halbzeit alle Offensivkräfte in die Waagschale, die seine Bank hergab – es reichte nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen