Handball : Verschenkte Punkte

Einen Tag vor ihrem 22. Geburtstag warf Sarah Winkowski vier Tore. Für den Sieg ihres Elmshorner HT über den Ahrensburger TSV  reichten diese aber nicht.
Foto:
Einen Tag vor ihrem 22. Geburtstag warf Sarah Winkowski vier Tore. Für den Sieg ihres Elmshorner HT über den Ahrensburger TSV reichten diese aber nicht.

Schmerzhafte Niederlage: Der Elmshorner HT unterliegt dem Abstiegskampfkonkurrenten Ahrensburg mit 22:28.

shz.de von
19. November 2013, 16:00 Uhr

Das war eine Niederlage, die wirklich weh tut. Die Frauen des Elmshorner Handball-Teams haben mit dem 22:28 (12:15) gegen den Ahrensburger TSV Punkte gegen einen direkten Mitkonkurrenten im Abstiegskampf aus der Hand gegeben. Statt mit dem Klub aus dem Kreis Stormarn gleichzuziehen, steht das EHT weiterhin an vorletzter Position in der Hamburg-Liga.

Entsprechend ärgerlich war EHT-Trainer Patrick Drefke: „Ein insgesamt möglicher Sieg ist heute verschenkt worden“, sagte er. Ohne die verletzten Conny Lüdtke und Saskia Kanese, aber mit der angeschlagenen Julia Bär im Tor, stand die Elmshorner Abwehr bei weiten nicht so kompakt, wie es sich Drefke gewünscht hätte. „Wir haben zu wenig zum Ball gearbeitet“, sagte er. Der ATSV kam immer wieder zu leichten Toren. Das wurde zwar nach der Umstellung auf eine 5:1-Abwehr im zweiten Durchgang besser. Die Ballgewinne aber münzten die Elmshornerinnen nicht in Tore. Acht verworfene 100-prozentige notierte Drefke allein in den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel. Damit war die Chance auf eine Wende vertan.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen