zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Verletzungen überschatten Wedeler Sieg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Langsam wird es dramatisch: Das 3:0 über Gegner Teutonia 05 war für den Wedeler TSV teuer erkauft.

shz.de von
erstellt am 14.Okt.2013 | 10:30 Uhr

„Richtig freuen kann ich mich nicht“, sagte Trainer Thorsten Zessin. Das 3:0 (1:0) über Teutonia 05 bezahlten die Landesliga-Fußballer des Wedeler TSV nämlich mit weiteren Verletzungen. Schlimm erwischte es Mittelfeldspieler Dirk Hellmann, der mit Verdacht auf einen Bänderriss (linker Fuß) ins Krankenhaus kam.

Innenverteidiger Felix Loxal blieb beim Seitenwechsel aufgrund einer Zerrung in der Kabine. Im Training hatte sich schon Christopher Dobirr einen Muskelfaserriss eingehandelt. „Allmählich wird es dramatisch“, fluchte Zessin. Als verletzungsanfällig gilt Anton Freundt. Gesund ist er nicht wegzudenken. Der Kapitän erzielte nach Flanken von Ziyed Hassani und Hüseyin Ayik zwei blitzsaubere Kopfballtreffer. Viel Leerlauf zwischendurch prägte die Partie im Elbestadion.

Der Punkte sicher konnten sich die Wedeler erst in der 74. Minute sein, als Björn Kaland einen Einwurf von Mahmoud Djebbi direkt zum 2:0 verwandelte.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen