zur Navigation springen

Schwimmen : Verletzung überstanden

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Lea Boy bei Norddeutschen Meisterschaften in Erfolgsspur / Youngster mit ersten Medaillen

Lea Boy vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn hat den ersten Belastungstest nach länger anhaltenden Schulterproblemen mit zwei Siegen und einer Silbermedaille in der offenen Klasse bei den Norddeutschen Meisterschaften Lange Strecke in Hannover mit Bravour bestanden. Nur über 400 Meter Lagen musste sie die Bremerin Yara Sophie Hierath vorbeiziehen lassen. In der Juniorenwertung stand die 17-Jährige in allen drei Strecken – 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen – ganz oben auf dem Treppchen.

„Von den Platzierungen her war das sehr gut, bei den Zeiten gibt es natürlich noch Luft“, sagte STE-Trainer Jörg Freyher, der die Reise in die niedersächsische Landeshauptstadt mit einer erheblich kleineren Truppe als ursprünglich geplant angetreten hatte. Hoffnungsträger wie Dustin Lantuhov, Marie König, Karla Dieckmann, Jessica Schütt oder Finn Dulisch blieben erkrankt zu Hause. „Trotz all dessen war es eine gute Meisterschaft“, so Freyher, der in der Addition 17 Medaillen zählte.

Beim männlichen Nachwuchs feierte Erik Thoms (14) einen gelungenen Einstand auf der Nordebene mit dem Jahrgangstitel über 800 Meter Freistil und Silber über 400 Meter Lagen. Siebo Vogel (16) fischte mit Bronze über 1500 und 800 Meter Freistil seine ersten beiden NDM-Medaillen aus dem Becken. In der Junioren-Wertung holte Philipp Drews Gold über 1500 Meter und zwei Mal Silber. Bei den Mädchen überzeugte die 14 Jahre alte Miriam Fraß mit Rang zwei über 1500 Meter und Platz drei über 800 Meter Freistil. Kiara Boyens fehlten nach Silber über 1500 Meter über die 400 Meter Lagen sieben Hunderstelsekunden zur zweiten Medaille.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 22.Feb.2017 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen