Volleyball : Verletzung schockt die VGE

Elmshorns Neuzugang Christian Schliesske (2. v. l.) bildet mit Matthias Wystrik einen Doppelblock gegen Oststeinbek II.
1 von 2
Elmshorns Neuzugang Christian Schliesske (2. v. l.) bildet mit Matthias Wystrik einen Doppelblock gegen Oststeinbek II.

VG Elmshorn startet mit einem Sieg und einer Pleite in die neue Saison. Jung am Ellenbogen operiert.

shz.de von
15. September 2015, 15:44 Uhr

Mit einem 3:2-Sieg über den Oststeinbeker SV II (23:25, 25:22, 25:22, 22:25, 15:10) und einem glatten 0:3 gegen den 1. VC Norderstedt (14:25, 22:25,25:27) sind die Männer der Volleyball-Gemeinschaft Elmshorn in die neue Verbandsligasaison gestartet.

Überschattet wurde die Partie gegen den OSV von einer schweren Verletzung von David Jung. Der Elmshorner Mittelblocker war im vierten Satz bei einem Rettungsversuch mit dem ebenfalls zum Ball hechtenden Matthias Wystrik zusammengeprallt und hatte sich dabei das Ellenbogengelenk des linken Arms ausgekugelt. Jung wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und noch am Sonntag operiert.

Da auch Lars Peters wegen einer Blockade im Rücken nicht mehr einsetzbar war, rückte der junge Bastian Schmitz von Außen in die Mitte. Die VGE gab den vierten Durchgang ab, überwand den Schock von Jungs Verletzung aber in der kurzen Pause des Seitenwechsels vor dem Tiebreak. In der zweiten Partie lief gegen die unorthodox spielenden Norderstedter erst spät etwas bei der VGE zusammen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen