zur Navigation springen

Bezirksliga-Fussball : Vaterfreuden und Verlängerungen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Torwart André Asmus ist Vater geworden. Uwe Sals bleibt Trainer beim SC Ellerau.

Die Bezirksliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen II freuen sich mit ihrem Torwart André Asmus und dessen Gattin Pamela, die eine Tochter zur Welt brachte. Ob allerdings der Routinier beim Punktspielstart gegen den TSV Sparrieshoop die Pfosten bewacht, lässt Trainer Oliver Berndt noch offen. Ein Kandidat könnte auch Eike Langer sein, der in der Winterpause ebenso wie Hammad Nadi (HSV-Junioren) und Hami Simsek (WSV Tangstedt/früher Blau-Weiß 6) zum Tabellensechsten der Staffel West stieß. Dafür verloren die Halstenbeker André Stemmann (Voßlocher SV), Christopher Welsch (pausiert) und Oscar Hildermann.

Der SC Egenbüttel tritt zum heutigen Spitzenspiel gegen die SV Lieth nahezu in Bestbesetzung an. „Ich kann aus dem Vollen schöpfen“, frohlockt Trainer Marc Zippel. Der SV Rugenbergen II musste den Verlust von fünf Akteuren, darunter Tim Moritz (TSV Sparrieshoop) verkraften. Dem früheren Torjäger Kevin Klüver (schwere Knieverletzungen) droht das Karriereende. Dem stehen sechs Neue gegenüber. Gegen Roland Wedel treten die Bönningstedter hoch motiviert an.

Der SC Ellerau und Trainer Uwe Sals einigten sich per Handschlag auf ein weiteres Jahr der Zusammenarbeit. Gegner SSV Rantzau bot beim 2:4 (1:2) gegen den WSV Tangstedt Tore von Flemming Bruhns und Thorben Mohr, aber auch Abwehrschwächen. Der TSV Holm empfängt Hansa 11.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen