Fussball-Bezirksliga : Unterschiedliche Auffassung: Zippel und Ude gehen getrennte Wege

Nur noch in der Zweiten: Antonio Ude (Foto) soll unter SCE-Trainer Marc Zippel nicht mehr für die erste Mannschaft spielen.
Nur noch in der Zweiten: Antonio Ude (Foto) soll unter SCE-Trainer Marc Zippel nicht mehr für die erste Mannschaft spielen.

Avatar_shz von
28. März 2014, 16:00 Uhr

Rellingen, Moorweg | Marc Zippel ist Antonio Ude zu Dank verpflichtet. „Seine 15 Saisontore haben uns geholfen“, sagt der Coach des SC Egenbüttel über den erfahrenen Stürmer (34), den er im Sommer 2013 vom FC Elmshorn holte.

Im heutigen Spitzenspiel der Staffel West gegen die Zweite von Udes Ex-Club FCE kommt „Toni“ trotzdem nicht für die Rellinger Bezirksliga-Fußballer zum Einsatz. „Es gab unterschiedliche Auffassungen“, räumt Zippel ein. Konsequenz: Ude kickt allenfalls noch für die SCE-Zweite, die in der Kreisliga 7 den Titel ins Visier genommen hat. Zur kommenden Saison will er sich dem TuS Osdorf (Landesliga) anschließen. Am Moorweg wiederum wird dann ein Sturm-Haudegen den anderen ersetzen: Marc Zippel engagierte René Sagner (36/SV Osdorfer Born), mit dem er einst bei Teutonia 10 zusammenarbeitete. Unabhängig von der Klassenzugehörigkeit 2014/2015 kommt Justin Gutzeit vom TuS Finkenwerder zurück.

Auf der Suche nach einem zusätzlichen Keeper könnte die Wahl auf den Portugiesen Stefano Fonseca fallen, der seit zwei Monaten in Hamburg als Ingenieur arbeitet und einen guten Eindruck hinterließ. Bitter für die Egenbütteler ist, dass der Hamburger Fußball-Verband die vor einer Woche ausgefallene Partie gegen den einen Punkt schlechteren Tabellendritten FCE II sofort neu ansetzte. Wegen Kurzurlaubs fehlen deshalb Paul Jürs und Kevin Malke.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker