zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga : Union II neuer Spitzenreiter, Hemdingen-Bilsen mit Torfestival

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 22.Aug.2017 | 16:00 Uhr

Mit ihnen ist in der Staffel 8 zu rechnen, das stellten die Fußballer des neuen Kreisliga-Spitzenreiters Union Tornesch II beim 6:0 (2:0) auswärts über Kickers Halstenbek unter Beweis. Jann-Philipp Gollnick überzeugte mit seinem Vollspannschuss aus 22 Metern (1:0) und als insgesamt dreifacher Torschütze ganz besonders, doch auch die Qualität des 2:0 von Yannik Mührer (Sonntagsschuss aus 30 Metern) konnte sich sehen lassen. Die Halstenbeker wehrten sich tapfer, brachen aber nach Gelb-Roter Karte für Michael Kupka endgültig ein.

Patrick Kinastowski bekam eine Denksportaufgabe mit auf den Weg. „Wie schaffe ich es, meine anfällige Hintermannschaft zu stabilisieren?“ Die Schwierigkeiten für den TuS Hemdingen-Bilsen beim 6:4 (3:2) über den Glashütter SV II lagen jedenfalls nicht nur darin, dass der Trainer den dritten Torwart im vierten Spiel einsetzen musste. Vorwürfe bekam aber auch die Offensivabteilung zu hören. In den 20 Minuten nach dem 5:2 von Hendrik Schmiedehausen überboten sich die Gastgeber im Auslassen der Chancen.

Wie die Glashütter dümpelt auch der von personellen Engpässen gebeutelte Tangstedter SV punktlos am Tabellenende. Jan Buck und Spielertrainer Fabian Trama, der sich in der 64. Minute für Gerrit Küsel eingewechselt hatte, drehten das 1:0 von Vincent Spitzmann auf dem Sportplatz am Hasloher Weg passenderweise in ein 2:1 des TuS Hasloh. Der SC Ellerau bäumte sich gegen die Auswärtsniederlage beim Heidgrabener SV erst nach dem Seitenwechsel auf. Letztlich war der „Mini-HSV“ beim 2:1 (2:0) aber das bessere Team.

Der TSV Heist krönte seine stärkste Saisonleistung bisher mit einem Auswärtszähler. Simon Reinecke schoss in der 79. Minute das 2:2 (1:1) gegen Bezirksligaabsteiger TSV Sparrieshoop.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen