zur Navigation springen

Union hofft auf Titelverteidigung / Sportfreunde bitten zum Melo-Cup

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 28.Dez.2013 | 16:00 Uhr

Beim Edeka-Hollender-Cup von Union Tornesch heute in der neuen Sporthalle der Klaus-Groth-Schule winkt acht Fußball-Teams die Möglichkeit, ihre Silvesterparty zu finanzieren. Für den ersten Platz haben die Tornescher 200 Euro und einen Karton mit hochprozentigem Inhalt ausgelobt – in der stillen Hoffnung natürlich, ihrem Vorjahreserfolg wiederholen zu können.

Die Ausrichter (Kreisliga-Tabellenführer) treffen in der Gruppe A auf die Betriebs-Auswahl des Uetersener Unternehmers Heino Riewesell, den Heidgrabener SV (Kreisliga) und den SV Rugenbergen II (Bezirksliga). In der anderen Gruppe hoffen der VfL Pinneberg II (Landesliga), der SC Egenbüttel (Bezirksliga), der TSV Uetersen II (Kreisliga) und der Sieger des gestrigen Vorturniers aufs Weiterkommen. Der Anpfiff ertönt ebenso um 14 Uhr wie beim Willi-Freyer-Gedächtnis-Turnier des FC Roland Wedel in der Steinberg-Halle. Außer den Gastgebern, die ihr Bezirksliga-Team und eine Auswahl „Ehemaliger“ aufs Parkett schicken, freuen sich der SuS Waldenau, die verstärkte Zweite des Wedeler TSV, der Rissener SV und Cosmos Wedel, dass die Vollbande vom WTSV-Weihnachtsturnier stehen bleibt.

Beim 6. Melo-Cup am Sonntag um 11 Uhr in der THS-Halle wetteifern zwei Teams von Sportfreunde Pinneberg sowie SSV Rantzau II, TBS II, TuS Borstel, Kickers Halstenbek, Kummerfelder SV, Eintracht Rellingen, SV Lieth II und die Melo-Allstars um 375 Euro Preisgeld.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen