zur Navigation springen

Tennis: : TuS-Juniorinnen mit Titelchancen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

TuS Holstein Quickborn richtet die Mannschafts-Landesmeisterschaft der Junioren und Juniorinnen aus. Die U14 tritt in Mürwik an.

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2013 | 10:30 Uhr

Die geballte Kraft des Tennis-Nachwuchses wird heute ab 9.30 Uhr auf der Anlage des TuS Holstein Quickborn aufschlagen, wenn es um die Mannschafts-Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein der Junioren und Juniorinnen geht.

Mit dabei ist die U18-Mannschaft des TuS mit Celine und Tizia Brocks, Ronja Widell sowie Katharina Huhnholz.

„Wir richten zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder eine Landesmeisterschaft für Junioren aus. Das freut uns sehr“, sagt der Trainer des TuS Holstein, Kay Schmidt.

Die Juniorinnen haben auch noch echte Titelchancen. Der Gegner im Halbfinale ist der TC Mürwik. Im zweiten Halbfinale trifft der NTSV Strand 08 auf die Tennisfreunde Ahrensfelde. „Wenn alles normal läuft, gewinnen wir das Halbfinale. Ich denke, wir treffen dann im Finale auf die TF Ahrensfelde. Sollten die in Bestbesetzung antreten, wird es eng. Dennoch sind sie schlagbar“, so Schmidt, der seine Juniorinnen in der Favoritenrolle sieht. Nicht in Quickborn treten die TuS-Nachwuchs-Tennisspielerinnen der Altersklasse U14 an.

Dass diese am Sonntag bereits im Finale der Meisterschaften in Mürwik stehen, verdanken sie zum einen dem TuS Lübeck, der die Teilnahme am Finale abgesagt hat, zum anderen aber auch der Tatsache, dass der TuS Holstein Quickborn das ranglistenstärkste Team stellt. Mit Sibel Demirbaga und Lilly Düffert (beide 12 Jahre) steht ein spielstarkes Team auf dem Platz, als Ersatz wird noch Anastasia Sandik (13) mit nach Mürwik fahren. Im Halbfinale treffen außerdem der Wyker TB und der TC Lütjenburg aufeinander. „Auf wen wir dann im Finale treffen, ist eigentlich egal, wir sind der Favorit“, sieht Schmidt den Titel in Reichweite.

 Das Finale der U18-Junioren findet ohne Beteiligung des TuS statt, weil sich der Pinneberger TC in einem spannenden Entscheidungsspiel (3:3) mit dem besseren Satzverhältnis gegen die Quickborner Jungs durchgesetzt hat. „Wir drücken jetzt dem PTC die Daumen“, so Schmidt, der hofft, dass der Titel im Kreis Pinneberg bleibt. Außerdem schlagen ab heute der TC St. Peter Ording, der NTSV Strand 08 und der LBV Phönix Lübeck in Quickborn auf, um den Titel des Mannschaftslandesmeisters der Junioren unter sich auszumachen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen