Handball Jugend-Qualifikationsspiele : TuS Esingen und HSG Pinnau verpassen direkten Aufstieg

Peer Magnus Johannsson (HSG Pinnau, rechts) schafft es immer wieder, sich mit hartem Körpereinsatz durchzusetzen.
Peer Magnus Johannsson (HSG Pinnau, rechts) schafft es immer wieder, sich mit hartem Körpereinsatz durchzusetzen.

Die A-Jugend des TuS Esingen und die B-Jugend der HSG Pinnau dürfen aber trotzdem noch hoffen. Jubel beim TSV Ellerbek.

shz.de von
05. Juni 2018, 12:30 Uhr

Kreis Pinneberg | Die männliche Handball-A-Jugend des TuS Esingen macht es wieder spannend in der Qualifikation für die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

Nach einem 15:15 (8:8) gegen den TSV Ellerbek und einem 23:16 (11:9) gegen die HSG Pinnau am Sonnabend in der Halle an der Barmstedter Schulstraße reichte es nicht zum Gruppensieg und dem direkten Aufstieg. Den durfte Ellerbek bejubeln: 22:14 (12:8) gegen Pinnau, damit das bessere Torverhältnis und der direkte Aufstieg in die Oberliga.

TuS Esingen bewahrt die Aufstiegschance

Als Gruppenzweiter sind die Esinger jedoch weiterhin im Rennen, dabei musste aber unbedingt ein Sieg am Sonntag gegen den HSV/Hamm 02 her. Und der gelang den A-Jungen mit einem 34:27 (20:11) beeindruckend. Besonders Felix Tiede war nicht zu stoppen und mit zwölf Treffern der Matchwinner für den TuS.

Jetzt geht es am Sonntag, 10. Juni, ab 10 Uhr in der Quickborner Lilli-Henoch-Halle gegen den HSV Handball II und zwei andere Teams um zwei weitere Oberliga-Tickets. Der Dritte und Vierte dieser Gruppe spielen am Wochenende 24./25 Juni gegen zwei Teams des SH-Handball-Verbandes die beiden letzten Plätze aus.

HSG Pinnau benötigt nun eine Glanzleistung

Um den Aufstieg in die Hamburg-Liga der B-Junioren kämpfte indes die HSG Pinnau am Sonntag in der Halle an der Barmstedter Schulstraße.

Nach zwei klaren Niederlagen zum Auftakt gegen die SG Altona (14:18) und dem Buxtehuder SV (14:22) gelang Pinnau im dritten Qualifikationsspiel gegen den AMTV Hamburg ein knapper 15:14 (10:5)-Erfolg. Durch ihre gute Defensivarbeit und die fünf Tore von Henri Piet Otto verdienten sich die B-Jugendlichen diesen Sieg.

Aufgrund des schlechtesten Torverhältnisses belegte Pinnau dennoch nur den letzten Platz in der Qualifikationsgruppe. Altona gelang ungeschlagen der direkte Aufstieg in die Hamburg-Liga, Buxtehude schaffte mit nur einem Sieg, aber dem besten Torverhältnis, ebenfalls den Aufstieg.

Die HSG Pinnau muss zusammen mit dem AMTV Hamburg in die zweite Runde der Qualifikation, kann dort aber ihren Aufstiegstraum durch eine Glanzleistung noch umsetzen.

Die Pinneberger treffen dabei am Sonnabend, 9. Juni, in der Comenius-Halle in Quickborn, Ellerauer Straße 16, auf den TV Fischbeck, den THB Hamburg und die SG Hamburg-Nord II.

Ergebnisse

Qualifikation zur Oberliga Gruppe 1, A-Jungen

TSV Ellerbek –  TuS Esingen 15:15 (8:8)

TSV Ellerbek: Gelien, Blanco-Möller (1), Bathow (5), Schnitter, Rix, Lehmann (1), Stolz (2), Westphal, Dobusch (4), Olde, Plog, Martens, Butenschön (2)

TuS Esingen: Schmidt, Gajewski, Tiede (3), Hansen (3), Schwering (2), Most, Dithmer, Reith (4), Richters (1), Cramme, Kohrt (1), Tillein, Rastar (1)

TuS Esingen – HSG Pinnau 23:16 (11:9)

TuS Esingen: Schmidt, Tiede (5), Hansen (2), Schwering (2), Most (2), Dithmer, Reith (3), Richters (6), Rechter Kohrt, Schmidt Tillein (3), Rastar

HSG Pinnau: Haun (7), Dau, Pauschert (2), Holz, Krause (3), Duwensee, Schaumburg, Schneider (4), de Graca, Gottschalk, Overhoff, Winkelmann, Wagner, Wegener

HSG Pinnau – TSV Ellerbek 14:22 (8:12)

HSG Pinnau: Haun (3), Dau (1), Pauschert (2), Holz (1), Piper (2), Krause, Duwensee, Schaumburg, Schneider (5), de Graca, Gottschalk, Overhoff,  Wagner, Wegener

Qualifikation zur Oberliga Gruppe 3, A-Jungen

HSV/Hamm 02 – TuS Esingen 27:34 (11:20)

TuS Esingen: Schmidt, Gajewski (1), Tiede (12), Hansen (3), Most (2), Dithmer, Reith (5), Richters (2), Cramme (7), Rechter, Kohrt, Schmidt, Tillein (1), Rastar (1)

Qualifikation zur Hamburg-Liga, B-Jungen

Buxtehuder SV – AMTV Hamburg 14:17

HSG Pinnau – SG Altona 14:18

HSG Pinnau: Kiecksee, Songül, Henkel, Otto, Wülfken (3), Faltin, Sorgenfrei, Letz, Feit (2), Johannsson (6), Bock (2), Shittu, Alves (1), Schmitzer

Buxtehuder SV – HSG Pinnau 22:14 (9:7)

AMTV Hamburg – SG Altona 17:23

SG Altona – Buxtehuder SV 25:18

HSG Pinnau – AMTV Hamburg 15:14 (10:5)

HSG Pinnau: Kiecksee, Songül, Henkel, Otto (5), Wülfken (1), Faltin, Sorgenfrei, Letz, Feit (2), Johannsson (2), Bock (1), Shittu, Alves (3), Schmitzer (1)

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen