TuS Esingen überwintert auf Platz an der Sonne und schielt nach oben

shz.de von
18. Dezember 2013, 16:00 Uhr

Die Handballerinnen des TuS Esingen überwintern in der Hamburg-Liga auf dem Platz an der Sonne. Mit einem 31:17 (14:6) untermauerten die Schützlinge von Jan-Henning Himborn ihre Ambitionen auf einen Spitzenplatz in der Liga.

„Das ist doch ein schöner Jahresabschluss“, so Himborn, der so langsam ein Spitzenteam geformt hat. Gegen die Hamburgerinnen hatten die Tornescherinnen nur in der Anfangszeit der Partie einige Probleme, über 7:3 (17.) baute das Team seine Führung dann aber stetig aus.

Eine Standortbestimmung wartet im ersten Punktspiel am 11. Januar 2014 bei der SG Hamburg-Nord, dem aktuellen Tabellendritten. Drei Tage zuvor will das Team beim Elmshorner HT (20.30 Uhr, Olympia-Halle) auch im Hamburger Pokal eine Runde weiterkommen. Und so langsam werden auch die Stimmen nach einer längerfristigen Planung in einer höheren Liga laut, doch Coach Himborn wiegelt (noch) ab. „Wir müssen erst einmal unsere Hausaufgaben machen, erst danach werden wir uns mit solchen Themen beschäftigen.“ Kann ja auch als Fingerzeig gewertet werden. . .


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen