zur Navigation springen

Offensivproblem : TSV Uetersen unterliegt mit 0:1

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

War es das schon? Am dritten Spieltag noch Spitzenreiter ist das Team jetzt nur noch Mittelmaß.

Auswärts gegen TuRa Harksheide fingen die Landesliga-Fußballer des TSV Uetersen ohne gelernten Stürmer an. Neben dem verletzten Helge Kahnert und Kevin Koyro (Klassenfahrt) fehlte auch Yannick Kouassi, der sich im Training eine Prellung eingehandelt hatte. Der unerfahrenen Kubilay Özen konnte es mit seinen 18 Jahren die letzten 20 Minuten auch nicht richten. In der Spielidee gar nicht einmal schlecht bezogen die Uetersener am Exerzierplatz eine überraschende 0:1(0:1)-Niederlage. Am dritten Spieltag noch Spitzenreiter ist das Team vorerst Mittelmaß.

Trainer Peter Ehlers sah Parallelen zum 2:3 in Pinneberg. Wieder einmal begann seine Elf furios, allerdings mit dem Unterschied, dass es diesmal nicht im Tor der Gastgeber einschlagen wollte. Die beste Möglichkeit hatte Till Mosler, der den Ball nach einem Zuspiel von Jannick Prien über den Keeper, aber auch über die Querstange lupfte (12.). Als die Uetersener bei einem Einwurf auf ihrer linken Abwehrseite nicht aufpassten, köpften stattdessen die Gastgeber das 1:0. Im Bemühen um den Ausgleich kam dann zu oft der „finale Pass“ nicht an.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen