Fußball-Landesliga : TSV Uetersen setzt Serie fort – diesmal mit 0:2

shz.de von
26. Oktober 2015, 16:00 Uhr

Sieg, Niederlage. Sieg, Niederlage. Wie ein roter Faden zieht sich die Inkonstanz durch die Saison des TSV Uetersen. Nur am sechsten und siebten Spieltag bekam das Team mal zwei Dreier am Stück hin. Ansonsten folgte erfreulichen Resultaten stets umgehend die Ernüchterung. So war es auch gegen den TuS Osdorf. Das 1:0 bei Germania Schnelsen verlieh keinen Schwung. Die Uetersener Landesliga-Fußballer verloren 0:2 (0:2) und versacken im Mittelmaß.

Peter Ehlers (Foto) hatte Einiges zu kritisieren. Der TSV-Trainer vermisste „Bewegung, Ideen und die Bereitschaft, kämpferisch an die Grenze zu gehen“. Seinen Worten war aber auch Unzufriedenheit mit dem Schiedsrichter zu entnehmen. Der ahndete eine Aktion von Keeper Timo Herrmann mit einem Elfmeter, den Torben Krause zum 1:0 des Tabellenvierten verwandelte. „Ein Foul habe ich nicht gesehen.“

Nach einer Viertelstunde war das der Schock, von dem sich die Uetersener kaum noch erholten. Torchancen waren Mangelware für die Pokal-Helden, die den SC Victoria in der vierten Runde des Wettbewerbs entzaubert hatten. Statt dessen leisteten sie sich in der 42. Minute einen Fehler im Spielaufbau. Es war ein Ballverlust wie gemalt für den schnellen Jeremy Wachter, der sich auf dem Weg zum 0:2 von nichts und niemandem mehr aufhalten ließ.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen