zur Navigation springen

Fussball-Landesliga : TSV Uetersen besiegt die Unbesiegbaren

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 22.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Sieben Spiele war der Spitzenreiter aus Harksheide unbesiegt und gewann sechs Partien – im achten Anlauf durchbrach der TSV Uetersen den Nimbus der Unbesiegbarkeit und gewann in der Fußball-Landesliga 3:0 (2:0) in Norderstedt. „Wir haben eine Menge Qualität in unserem Kader. Wir müssen sie nur konstant abrufen. Dann ist es schwer, gegen uns zu gewinnen“, sagte Teammanager Oliver Engl, der von der Leistung seines Teams sehr angetan war.

Chefcoach Peter Ehlers fehlte wegen beruflicher Verpflichtungen, sein Co-Trainer Frank Weche konnte schon früh beinahe entspannt zurücklehnen. Der hängenden Spitze Till Mosler gelang der Doppelschlag: In der 11. Spielminute knallte er halblinks aus 25 Metern den Ball unter Mithilfer des Quergebäls ins Tor, eine Zeigerumdrehung später vollendete nach Zuspiel von Kevin Koyro zum 2:0.

Nach der Halbzeit kam das Heimteam besser ins Spiel und hatte ein paar gute Gelegenheiten, doch Uetersen war an diesem Abend einfach reifer. Und hatte auch das Glück des Tüchtigen: Nach einem Foulspiel von Dennis Weber im Strafraum schoss Turas Sidnei Marschall den fälligen Elfmeter rechts am Kasten vorbei (82.). Engl: „Hätte, wenn und aber zählen nicht. Danach haben wir den Sack dann endgültig zugemacht.“

Philipp Ehlers blieb zwei Minuten vor Ultimo cool und vollendete nach feinem Pass von Marcel Jobmann alleine vor dem TuRa-Keeper.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen