zur Navigation springen

Handball : TSV Ellerbek siegt im Duell der Aufsteiger

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Am Ende hatte Trainer Tobias Skerka alles richtig gemacht. Im Spiel der Oberliga Hamburg/SH hatten sich die Handballer des TSV Ellerbek im Vergleich der Aufsteiger mit 33:32 (19:13) gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen behauptet, obwohl der zeitweise sieben Tore betragende Vorsprung in den letzten zehn Minuten gefährlich geschmolzen war. „Wir haben uns für unsere gute Deckungsarbeit belohnt“, sagte Skerka.

Vor fast 200 Zuschauern machten die Ellerbeker dort weiter, wo die TSV-Frauen kurz zuvor gegen den AMTV Hamburg aufgehört hatten (siehe Bericht auf dieser Seite). Mit hohem Aufwand in der 6:0-Deckung wurde der Aufbau der HSG effektiv gestört, so dass in dieser Phase nur Linkshänder Schulte zum Erfolg kam. Da im Angriff zudem konzentriert gespielt wurde und fast jeder Wurf ein Treffer war, hieß es nach elf Minuten 10:3. Da die Gäste das Handicap dreier verletzter Torhüter hatten und mit Thorsten Ehrig (Ex-THW Kiel) und Tim Zabel zwei Ü-45-Keeper aufboten, lagen alle Trümpfe bei Ellerbek.

Doch dank Jan Ehrig (neun Tore) und Rechtsaußen Alexander Thoms (8), kämpfte sich die HSG wieder heran. „Unsere Torleute haben nur 30 Prozent Bälle abgewehrt“, erklärte Coach Skerka, der sich letztlich bei Tim Blunck bedanken durfte, der nach dem 31:18 (55.) noch zweimal traf. Bei den meisten anderen Spielern des schmalen Kaders war der Akku leer.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen