Barmstedt : Triathlon wird zum Duathlon

Laufen, Radfahren und mehr nicht: Im Rantzauer See darf nicht geschwommen werden.

shz.de von
07. September 2013, 00:36 Uhr

Gestern morgen fiel die Entscheidung. Nachdem sich um 8.30 Uhr eine fünfköpfige Gruppe auf den Weg zum Rantzauer See begab, um dessen Blaualgenbefall zu überprüfen, stand fest: Hier darf nicht geschwommen werden. Nach kurzer Begutachtung fiel dann die Entscheidung. Der 4. Barmstedter Triathlon wird erstmals ohne Schwimmen stattfinden. „Der Wettbewerb wird als Duathlon durchgeführt. Es sind einfach zu viele Algen im Wasser, da geht die Gesundheit vor“, sagte Hinnerk Goos vom Wettkampfbüro. Blaualgen können Übelkeit, allergische Reaktionen und Durchfallerkrankungen hervorrufen.

Anstelle des Schwimmens werden die Teilnehmer der Olympischen und der Sprintdistanz einen fünf Kilometer-Lauf absolvieren. Für die Starter der Staffeln und des Jedermann-Triathlons rückt ein Lauf über drei Kilometer an die Stelle des Schwimmens. Die Startzeiten bleiben gleich.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen