Tennis : Trend setzt sich fort: Wenig Resonanz bei Tennis-Bezirksmeisterschaften

Im zweiten Anlauf: Cedric Brühl (TC Prisdorf) ließ sich von einem Viertelfinalaus in der Hauptrunde nicht entmutigen und setzte sich anschließend in der Nebenrunde der U14 durch.
1 von 2
Im zweiten Anlauf: Cedric Brühl (TC Prisdorf) ließ sich von einem Viertelfinalaus in der Hauptrunde nicht entmutigen und setzte sich anschließend in der Nebenrunde der U14 durch.

shz.de von
29. Januar 2015, 16:00 Uhr

Die Ernüchterung erfolgte bereits vor dem ersten Ballwechsel. Aufgrund mangelnder Anmeldungen wurden die Altersklassen der weiblichen U14 und U16 bei den Tennis-Bezirksmeisterschaften kurzerhand zusammengelegt. „Der negative Trend setzt sich leider fort“, befand Jörn Hellfritsch, Aktiver bei den Herren 40 des Pinneberger TC, der im Kessy-Center von Holm die Rolle des Zuschauers einnahm und seiner Tochter Pauline Hellfritsch die Daumen drückte.

Die 13-jährige Nachwuchshoffnung des PTC war als Nummer zwei in die Meisterschaften des Bezirks West gestartet und buchte nach zwei hart umkämpften Duellen das Ticket für das Finale. Dort kam es zum Aufeinandertreffen mit der topgesetzten Kim Juliane Auerswald (Marner TC). Nachdem Hellfritsch den ersten Durchgang knapp mit 7:5 für sich entschieden hatte, erhöhte Auerswald fortan die Schlagzahl und schickte die Partie dank eines 6:1 im zweiten Satz in den Champions-Tiebreak. Die erst elfjährige Auerswald hatte das Zepter nun in der Hand und sicherte sich beim Stand von 9:5 vier Matchbälle. „Pauline stand mit dem Rücken zur Wand und hat enorme Nervenstärke bewiesen“, fasste Jörn Hellfritsch das Comeback seiner Tochter zusammen, die den 5:9-Rückstand noch in einen 11:9-Erfolg ummünzte.

Derartige Krimis standen bei den männlichen Vertretern derweil nicht auf dem Programm. Während in der Altersklasse U14 Linus Bense (TC Prisdorf) im Finale vom Nichtantritt von Rasmus Becker (TSV Holm) profitierte, ließ Erik Mahlstedt (TuS Holstein Quickborn) der Konkurrenz der U16 nicht den Hauch einer Chance. Cedric Brühl (TC Prisdorf) machte hingegen das Beste aus seiner zweiten Chance und sicherte sich nach einem Viertelfinalaus in der Hauptrunde den Turniersieg in der Nebenrunde der U14.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen