zur Navigation springen

Fußball-Landesliga : Toni Ude gegen den FC Elmshorn

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Ehemaliger FC-Torjäger trifft für Spitzenreiter TuS Osdorf zum 2:1. Morgen Heimspiel gegen Nikola Tesla.

In drei Spielzeiten hat Antonio Ude für den FC Elmshorn viele wichtige Tore erzielt. Gestern war der mittlerweile 35 Jahre alte Mittelstürmer aber der Sargnagel an der Niederlage der Landesligafußballer von der Wilhelmstraße bei Tabellenführer TuS Osdorf. Nach einer zu kurz geratenen Faustabwehr von FCE-Torhüter Jannik Reichel fiel Ude der Ball zwölf Meter vom Elmshorner Gehäuse entfernt genau vor die Füße. „Das lässt er sich natürlich nicht entgehen“, musste FCE-Betreuer Uwe Wölm mit ansehen, dass Ude von seiner Treffsicherheit wenig eingebüßt hat. Der Ball schlug zum 1:2-Endstand aus Elmshorner Sicht ein.

Wie schon im Hinspiel schien für die Mannschaft von FC-Trainer Dennis Gersdorf mehr drin zu sein. Es war gestern indes kein Spektakel wie das 5:6 im September vergangenen Jahres. Dafür waren die äußeren Umstände auf dem kleinen Grandplatz an der Nottkestraße auch nicht angetan. „Dem fehlten mindestens zehn Meter im Vergleich zu einem normalen Platz“, meinte Wölm. „Das sind wir nicht gewöhnt.“

Die Osdorfer hingegen wussten damit umzugehen. Ude & Co. machten die hauptsächlich hoch und lang vorgetragenen Zuspiele fest. Dem FCE, der ohne Dennis Ghadimi und Pascal Greve auflief, fehlte es gestern daran. Bezeichnend war, dass Veton Hajrizi den zwischenzeitlichen Elmshorner Ausgleichstreffer im Anschluss an eine Ecke erzielte (50.). Der Gastgeber hatte in Person von Jeremy Wachter bereits in der 38. Minute das 1:0 vorgelegt.

Für das morgige Heimspiel gegen Nikokla Tesla (19.30 Uhr, Wilhelmstraße) fehlt dem FC Torhüter Jannik Reichel ebenso wie Trainer Dennis Gersdorf, der sich in einen kurzen Familienurlaub verabschiedet hat. Wölm und Teammanager Rainer Klaar coachen dann den FCE, bei dem aller Voraussicht nach Tim Kleinworth im Tor stehen wird.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 04.Apr.2016 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen